Главная Указатели Краткая аннотация (нем.)
Указатели позволяют вам просмотреть какие типы метаданных присутствуют в коллекции, какие значения они принимают, а также сколько и какие именно публикации отмечены этими значениями.

Краткая аннотация (нем.) (2819)


записей на странице
# Значение Количество
1                      2346
2 “Übersicht über die russische Marine”, veröffentlicht im Informationsbulletin des OKM “Ausarbeitungen über fremde Marinen” Nr. 11 vom 30. November 1935.  In der Übersicht werden Zusammenbestand und Einsatzstärke der Gruppierungen der sowjetischen Flotte auf den wichtigsten Seekriegsschauplätzen entfaltet. Die Übersicht besteht aus 7 Teilen: аllgemeine Angaben; das Wehrwesen; die Handelsflotte; das Personal; Leistungsfähigkeit der Sowjetflotte; Verwendung der Sowjetflotte; Abschluβ. Es gibt auch 7 Anlagen, darunter “Unterscheidungsmerkmale der sowjetischen U-Boote in der Ostsee”, “Liste der sowjetischen Kriegsschiffe”, “Flaggentafel der Sowjetmarine” u.a. (Bl.15f-33), sowie 11 Übersichtskarten und Organisationspläne (Bl.34-44). 1
3 Abfertigungstermine der Kriegsschiffsneubauten der Kriegsmarine für die Zeit vom Anfang April 1944 bis Ende Mai 1945. Die Akte enthält 4 Listen: Ia) Abfertigungstermine für U-Boote auf deutschen Werften; IIa) Abfertigungstermine für U-Boote auf ausländischen Werften; Ib) Abfertigungstermine der Überwasserkriegsschiffsneubauten auf deutschen Werften; IIb) Abfertigungstermine der Überwasserkriegsschiffsneubauten auf ausländischen Werften. Alle Listen haben die Geheimgradstufe “Geheime Kommandosache”. Insgesamt wurde für das letzte Kriegsjahr  die Inbetriebnahme  von 632 U-Booten und 673 Überwasserkriegsschiffen (ohne bemannte Torpedos) verschiedener Typen geplant. 1
4 Abfertigungstermine der Kriegsschiffsneubauten der Kriegsmarine, Stand  Anfang April 1944. Die Akte enthält 2 Listen: I) Abfertigungstermine für die Kriegsschiffsneubauten von allen Typen  auf deutschen Werften (Bl.1-36); II) Abfertigungstermine für die Kriegsschiffsneubauten von allen Typen  auf ausländischen Werften (Bl.37-56). Die beiden Listen haben die Geheimgradstufe “Geheime Kommandosache”. 1
5 Abkommen über die Behandlung der Kriegsgefangenen vom 27.07.1929; Genfer Abkommen zur Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der Heere im Felde vom 27. Juli 1929 1
6 Abschriften und Fernschriben der Luftflotte 4. Tagesbefehl Nr. 1 des Reichsfeldmarschalls H.Göring. 1
7 Abwehrverfügungen des Oberkommandos der Wehrmacht, 1941.  Sammelband der Abwehrverfügungen besteht aus fogenden Teilen: I. Vorsorglicher Abwehrschutz;  II. Unerlaubte Entfernung und Fahnenflucht;  III. Sabotage; IV. Zersetzung; V. Korruption;   VI. Sonstige Bestimmungen.  VII. Stichwörtverzeichnis. 1
8 Adolf Hitler. Bilder aus dem Leben des Führers. Herausgegeben vom Cigaretten/Bilderdienst Altona/Bahrenfeld. 1
9 Akte – Beutedokumente, Buch 3: Regimentsbefehle 1941-1943  1
10 Akte – übersetzte Beutedokumente zu Fragen der Luftverteidigung und des Luftschutzes, zur Luftverteidigung Berlins u.a., Tagebuch des sowjetischen Militärattachés in Berlin zu britischen Luftangriffen auf die Stadt vom 12.3.-17.1941 und dessen entsprechende Auswertung  – enthält deutsche Originale (u.a. 13. PD, Heeresflak-Artillerieabteilung 312, Merkblatt über Luftschutzmaßnahmen) 1
11 Akte 106-1944 der 4. Abteilung der Aufklärungsverwaltung (RU) beim Generalstab der Roten Armee: Verhörprotokolle deutscher Kriegsgefangener, übersetzte Beutedokumente, Erfahrungsberichte, Aufklärungsberichte der Roten Armee, Beschreibung der Kämpfe der 126. ID am Lagodasee u.a.  – enthält deutsche und lettische Originale (u.a. OKH-Ausbildungsabteilung, AOK 8, III. Panzerkorps, ArKo 133, 61., 361. ID,  Grenadierregiment 453, 670, Artillerieregiment 163, Wehrmachtbefehlshaber Dänemark)  1
12 Akte 12/12-1942 der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente – Gefechtshandlungen von Verbänden und Einheiten der Wehrmacht (Befehle und Berichte), Merkblätter, Tagebuchnotizen Aufklärungsunterlagen zu Erkennungszeichen u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. 5. Gebirgsdivision, Infanterieregiment 58, 110, 425)  1
13 Akte 12/7-1942 der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente – übersetzte Befehle, Tagebuchnotizen, Übersetzung eines US-Zeitungsartikels „Das Geheimnis des russischen Widerstandes“, Erinnerungen von Oberleutnant Schuster an eine Moskau- und Leningradreise 1935, Merkblatt „Eigenarten der russischen Kriegsführung“, Bordbuch einer Fi-156, Werksnummer 5371 – enthält deutsche Originale (u.a. II., XIII. Armeekorps, Bordbuch)  1
14 Akte 12/9-1942 der Hauptverwaltung Aufklärung der Roten Armee (GRU): Beutedokumente – Übersetzungen von Gefechtsberichten, Meldungen und Befehlen von Verbänden und Einheiten der deutschen Streitkräfte, Merkblatt über Eigenarten der russischen Kriegsführung, Befehle zur Disziplin – enthält deutsche Originale (u.a. 9. PD,  83., 206., 256., 387. ID, 454. Sicherungsdivision, Schützenregiment 11,  Infanterieregiment 17, 78, 185, 471, 476, 542, 543, Infanterie-Ersatzregiment 34, Kampfgruppe Wandel) 1
15 Akte 12/II-1942 der Hauptverwaltung Aufklärung der Roten Armee (GRU): Beutedokumente – Befehle und Berichte von Einheiten der deutschen Streitkräfte, Auskunftsschreiben zu deutschen Divisionen, Verhörprotokolle deutscher Kriegsgefangener – enthält deutsche Originale (u.a. AOK 2, 9. PD, 29., 87., 121., 223., 295. ID, SS-Kavalleriebrigade, Schützenregiment 4, Infanterieregiment 97, 173, 185, 195, 213, 405, 476, 543,556, 669, Artillerieregiment 77, Kampfgruppe Jeckeln)   1
16 Akte 12/III-1942 der Hauptverwaltung Aufklärung der Roten Armee (GRU): Beutedokumente, Befehle von Einheiten, zum Umgang mit der polnischen Bevölkerung, Verhöre von deutschen Kriegsgefangenen – enthält deutsche Originale (u.a. OKH, II. Armeekorps, 9. PD, 75., 95., 205. ID, Infanterieregiment 77, 167, 303, 335, 413, 513, 514, Artillerieregiment 195)  1
17 Akte 123-3/1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: verschiedene Beutedokumente – Material zum Beginn des Angriffes auf die Sowjetunion, Aussagen deutscher Kriegsgefangener zu Taktikfragen, Auszüge aus dem KTB der schweren Heeresartillerieabteilung 768 u.a. 1
18 Akte 123-3/1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: verschiedene Beutedokumente – Unterlagen zur Organisation der Verteidigung, zur Disziplin und Kampferfahrung, Tagesbefehl Hitlers nach dem 20.7.1944, Weisung von Model zur nationalsozialistischen Führung, Aussagen deutscher Kriegsgefangener u.a. – Akte enthält deutsche Originale (Heeresgruppe Nordukraine, Heeresgruppe Nord, PzAOK 1, AOK 4, Armeegruppe Raus, L. Armeekorps, 23., 24., 32., 73., 93., 96., 122., 205., 306., 329., 389. ID, 14. SS-Freiwilligendivision, Grenadierregiment 32, 272, 410, 424, Jägerregiment 229) 1
19 Akte 13-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente zu Pionierfragen – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-BdE, General der Pioniere-Heeresgruppe Mitte, XXXXI. Armeekorps, 12. PD, 6., 75. ID, 9. Schützenbrigade, Infanterieregiment 556, Pionierbataillon 11, 112, 126, 157, Panzerjägerabteilung 32, Kommandostab RFSS)  1
20 Akte 14/1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Schriftwechsel mit dem Stab der Selbständigen Küstenarmee – Übersetzungen verschiedener Beutedokumente, darunter deutsche Unterlagen zur Seelandung der Roten Armee im Süden der Halbinsel Kertsch, Material zu den deutschen Truppen auf der Krim, Protokolle der Befragung deutscher Kriegsgefangener u.a. – Akte enthält deutsche Originale (15., 98. ID) 1
21 Akte 15-1945 der Aufklärungsabteilung der 40. Armee: Übersetzter Beutebefehl der 25. PD zur Ausstattung mit Bewaffnung und Ausrüstung 1
22 Akte 20/I-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Dokumente zum Gefechtseinsatz der Artillerie des Gegners – Informationsschriften der Hauptverwaltung Artillerie der Roten Armee, Schlussfolgerungen und Berichte der Roten Armee zum Einsatz der deutschen Artillerie, deutsche Merkblätter für Granaten und Pak-Geschütze, Merkblatt der OKH-Abteilung FHO zu den Besonderheiten der Kriegsführung in Russland u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. Kampfgruppe Müller) 1
23 Akte 29-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Technische-taktische Daten und Zusammenstellung der schwedischen Presse zum Panzer VI und dem Sturmgeschütz „Ferdinand“ sowie anderen gepanzerten Fahrzeugen, Befehle zur Verteidigung und Sicherung des Hinterlandes u.a. – enthält deutsche Originale (4. Luftwaffen-Felddivision, Grenadierregiment 282, 446, Landesschützenregiment 102, Landesschützenbataillon z.b.V. 552)   1
24 Akte 30-1944 der 4. Abteilung der Aufklärungsverwaltung des Generalstabes der Roten Armee: die Artilleriebewaffnung des Gegners, Verhöre deutscher Kriegsgefangener, Aufklärungsmaterial der Roten Armee u.a.  – enthält deutsche Originale (u.a. XI. Armeekorps, Grenadierregiment 315, 427, Grenadierbataillon von Stocki, Marineartillerieabteilung 613)  1
25 Akte 33-1943 der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente zur Luftwaffe, u.a. Listen von Baunummern, Kennungen usw. abgeschossener deutscher Flugzeuge und erbeuteter Motoren, Fotografien erbeuteter Flugzeuge – enthält deutsche Originale (u.a. OKL, VIII. Fliegerkorps) 1
26 Akte 33-1945 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Material des Gegners zur chemischen Kriegführung (nicht geheim) – deutsche Beutedokumente zu Kampfstoffen und deren Einsatz sowie zur Kampfstoffabwehr, Verhöre deutscher und ungarischer Kriegsgefangener, Material des Militärgeheimdienstes der Roten Armee u.a. – enthält deutsche Originale (u.a., 227. ID, Grenadierregiment 485, 545, Regimentsgruppe Refior) 1
27 Akte 5 der 1. Abteilung der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Das Nachrichtenwesen der Wehrmacht (Artillerieeinheiten und Verbände), übersetzte Beutedokumente und technische Unterlagen zum Nachrichtenwesen der Wehrmacht – enthält deutsche Originale (u.a. XVIII. Armeekorps, 3., 6. PD, Panzerregiment 4, Artillerieregiment 76, 98, Nachrichtenabteilung 77, 253, Beobachtungsabteilung 32) 1
28 Akte 6 der 1. Abteilung der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Das Nachrichtenwesen der deutschen Luftwaffe, übersetzte Beutedokumente zum Nachrichtenwesen der Luftwaffe – enthält deutsche Originale (u.a. Heeres-Rufzeichentafel, Heeresnachrichtenschule, Armeefunkschule Köln, Artillerieregiment 98) 1
29 Akte 8/1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Schriftwechsel mit dem Stab der Westfront – Übersetzungen verschiedener Beutedokumente, Gedanken zur nationalsozialistischen Führung in der Truppe, zur Ernährung der Zivilbevölkerung in Frontnähe, Auszüge aus Verhörprotokollen deutscher Kriegsgefangener usw. – Akte enthält deutsche Originale (OKW/WFSt, PzAOK 3, AOK-NSFO, 337. ID) 1
30 Akte Bußesteuer der Essegger Juden - April 1941: Dokumente zur Judenverfolgung in Kroatien und zum Vorgehen der dortigen Volksdeutschen gegen die Juden. "Freiwillige" Zahlungen von Juden in Kroatien an die deutschen Wehrmacht ("Kontribution"). Bericht über das Verhalten der Volksdeutschen bei den Landgemeindewahlen in Kroatien im Mai 1940 und bei der Besetzung Jugoslawiens durch die Wehrmacht gegenüber der jüdischen Bevölkerung. 1
31 Akte der 1. Abteilung der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Übersetzungen der Befehle deutscher Divisionen und Regimenter sowie anderer Dokumente zu Fragen der Kampfführung, Gefechtsberichte, Merkblätter usw. 1
32 Akte der 10. Abteilung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) des Generalstabes der Roten Armee: übersetzte Selbstaussagen von Generalmajor Franz Schlieper und Oberst Harry Herrmann zur operativen Kunst in den deutschen Streitkräften und zum Kampfeinsatz von Fallschirmjägerverbänden u.a. 1
33 Akte der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: übersetzte Befehle von deutschen Verbänden und Einheiten an der Ostfront, sowie Auszüge aus Tagebüchern Befragungen sowjetischer Kriegsgefangener, Gefechtsberichte u.a. – Akte enthält deutsche Originale (OKW/A Ausl/Abw, AOK 1, AOK 11, XXXXIX. (Geb.)AK, 126., 215., 256., 290., 294. ID, 1. Gebirgsdivision, Infanterieregiment 380, 513, Gebirgsjägerregiment 98, Flieger-Ausbildungsregiment 71, Tagebuch Soldat Franz Scharf) 1
34 Akte der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: übersetzte Beutedokumente (Befehle, Weisungen, Anordnungen, Merkblätter, Stellenbesetzungen usw.) des Gebirgskorps Norwegen und anderer deutscher Einheiten, Unterlagen zu Luftangriffen auf London 1940 u.a. – Akte enthält deutsche und finnische Originale (Gebirgskorps Norwegen, 2., 3. Gebirgsdivision, Gebirgsjägerregiment 137, 138, 143, Infanterieregiment 378, 388, Gebirgs-Artillerieregiment 112, Panzer-Aufklärungsabteilung 4, Kampfgeschwader 30, SS-Division Nord, 6. SS-Totenkopf-Standarte) 1
35 Akte der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Übersetzte Beutedokumente zu Fragen der Spionageabwehr, Befehle und Weisungen für Einheiten, Unterlagen zum Kampf gegen Partisanen, zur Aufstellung landeseigener Einheiten und Milizen, zur Behandlung von Kriegsgefangenen und Zivilisten usw. – enthält deutsche Originale (u.a. Reichskriegsministerium, OKW-Abwehr III, OKH-General z.b.V., OKH-Ausbildungsabteilung, AOK 6, XXIX. Armeekorps, 4. PD, 45., 95., 98. ID, Infanterieregiment 519, Gebirgsjägerregiment 100, Artillerieregiment 6)   1
36 Akte der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Übersetzungen verschiedener Beutedokumente (Tagebuch des Leutnants der 8. (le.) ID Rieman, Befehle, Merkblätter, Weisungen usw.) – Akte enthält deutsche Originale (PzAOK 2, PzAOK 3, Luftflottenkommando 1, 8. (le.), 112., 293. ID, 10. Schützen-Brigade, Infanterieregiment 174, 309, 538, Jägerregiment 28, Aufklärungs-Abteilung 4, Bataillon Feldmann, 2. SS-Brigade, SS-Infanterieregiment 8, Kampfgruppe Jeckeln, 2. SS-Werkstattzug 2. SS-Brigade) 1
37 Akte der 3. Abteilung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: die deutschen Luftstreitkräfte – übersetzte Beutedokumente, Informationen zur deutschen Luftbildaufklärung – enthält deutsches Originale (Meldung Flivo Luftflotte 6 bei Heeresgruppe Mitte) 1
38 Akte der 3. Abteilung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) des Generalstabes der Roten Armee – Bulletins der 7. Verwaltung GlavPURKKA mit Auszügen aus deutschen Beutedokumenten – u.a. zur Tätigkeit des NKFD, zur Besatzungspolitik, zum Arbeitseinsatz von Kriegsgefangenen, zur Tätigkeit von Kreislandwirtschaftsführern usw. 1
39 Akte der 3. Abteilung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) des Generalstabes der Roten Armee: Studien der Militäraufklärung zur Artillerie- und Schützenbewaffnung der Wehrmacht und anderer Streitkräfte, übersetzte Beutedokumente (Vorschriften, Richtlinien, Befehle usw.) zur Versorgungs-, Munitions- und Transportfragen sowie zur Artillerie- und Schützenwaffen der Wehrmacht u.a. – Akte enthält deutsche Originale (16. PD, 134., 294. ID, Schützenregiment 11) 1
40 Akte der 3. Abteilung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) des Generalstabes der Roten Armee: verschiedene Dokumente zur Kapitulation des Deutschen Reiches – Übersetzungen von Beutedokumenten und abgefangenen Funkmeldungen der Heeresgruppe Kurland hinsichtlich deren Kapitulation, übersetzter deutscher Bericht zur Verteidigung und Kapitulation Berlins, Übersetzung des Tagebuchs von Martin Bormann vom 1.1.1945-1.5.1945, übersetzte Pressemitteilung über Gespräche von SS-Obergruppenführer Wolff zur Kapitulation in der Schweiz u.a., Meldung der 7. US-Armee über die Umstände der Gefangennahme von Generalfeldmarschall Schörner – Akte enthält deutsche und englische Originale (Heeresgruppe Süd, 7th US-Army)   1
41 Akte der 3. Abteilung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU): Material zu den rückwärtigen Diensten – französische und deutsche Dokumente zur Lebensmittelversorgung von Berlin 1
42 Akte der 3. Abteilung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU): Verschiedene Materialien zur deutschen Seekriegsflotte – Übersetze Selbstaussagen des Kommandierenden General der Luftwaffe in Finnland, General der Flieger Willi Harmjanz, über die Umstände der Versenkung des Schlachtschiffes „Tirpitz“ 1
43 Akte der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente zu den rückwärtigen Diensten – übersetzte Beutedokumente zu Versorgungsfragen, zu Ablieferungspreisen, Verpflegungssätzen, Erfahrungen im Balkanfeldzug u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-Generalquartiermeister, AOK 9, AOK 11, Stab Don, Deutscher Verbindungsstab zum rumänischen AOK 3, 6., 60., 101., 198. ID, Beobachtungsabteilung 32)     1
44 Akte der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Weisung des AOK 17 für die Partisanenbekämpfung, Aufstellung der Versorgungstruppen des PzAOK 1, Aufklärungsmaterial der Roten Armee zu Versorgungseinrichtungen der Heeresgruppe Süd – enthält deutsche Originale (PzAOK 1, AOK 17)  1
45 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzer Schriftverkehr des OKW und der Wehrmachtsmission in Rumänien mit rumänischen Stellen, Briefe von Hitler, Keitel, Kleist, Hansen usw. an Antonescu, Schreiben von Antonescu an Bratianu, Reden Antonescus, rumänischer Politiker und deutscher Diplomaten, Protokolle von Sitzungen des rumänischen Ministerrats u.a. 1
46 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: übersetzte Beutedokumente zu Fragen der Taktik des Einsatzes verschiedener Waffen, zur Ausbildung, Merkblätter, Übersetzungen von Artikeln aus dem Field Art Journal u.a. – Akte enthält deutsche Originale (Artillerieregiment 193, Panzerjäger-Lehrgänge Mielau, SS-FHA) 1
47 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: übersetzte Beutedokumente zur Führung, Bewaffnung und Struktur der Wehrmacht, Aufklärungsinformationen über die Rote Armee und deren Oberkommando (vor allem Ic-Material), Einschätzung der RU zum Kampfwert der eigenen Truppen durch den Gegner für das 2. HJ 1943 u.a. – Akte enthält deutsche Originale (OKH/FHO, OKH/General der Nebeltruppen, Heeresgruppe Mitte, Heeresgruppe Nordukraine, AOK 2, AOK 6, AOK 8, Armeegruppe Wöhler, I., XXXXII., L. AK, Korpsgruppe Kirchner, Panzergrenadierdivision „Feldherrnhalle“, 81., 170., 214., 282. ID, Grenadierregiment 146, Nachrichten-Aufklärungs-Auswertestelle 2, Artillerieschule II, Deutscher General beim Oberkommando der Finnischen Wehrmacht) 1
48 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzte deutsche Beutedokumente – Befehle, Weisungen, Gefechtsberichte und andere Unterlagen einzelner Einheiten, Merkblätter zum Umgang mit Überläufern und der Zivilbevölkerung, Verhöre deutscher Kriegsgefangener, Aktennotiz der Aufklärungsabteilung der Nordwestfront zu den deutschen Sicherungseinheiten im Rücken der Front, Bericht der VII. Abteilung der GlavPURKKA zur Wlassow-Bewegung u.a. – enthält deutsche Originale (OKH, Oberkommando Heeresgruppe Mitte, Oberkommando Heeresgruppe Süd, Wehrmachtbefehlshaber in den Niederlanden, AOK 2, AOK 4, AOK 9, XXXIX. Panzerkorps, II. Luftwaffen-Feldkorps, SS-Panzergrenadierdivision „Das Reich“, 36., 56., 86., 106., 107., 131., 167., 258., 262., 268., 282., 332., 337., 389. ID, 2. Luftwaffen-Felddivision, Grenadierregiment 87, 124, 313, 365, 431, 482, 486, 488, 499, AR 131, 255, 258,  Flakregiment 10 (mot.), Kampfgruppe Ochsner, Pionierbataillon 268, 753, 2. Bataillon SS-IR Nordland, Aufklärungsabteilung 36, Panzer-Aufklärungsabteilung 13, Korück 559, Rückwärtigen Korpsgebiet LIX. Armeekorps)   1
49 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzte erbeutete Einzeldokumente deutscher Korps, Regimenter und Bataillone, Zusammenfassungen von Verhören deutscher Kriegsgefangener u.a. 1
50 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzte erbeutete Einzeldokumente zu verschiedenen Fragen, Feindnachrichtenblätter, Merkblatt für Stoßtrupps, Gefechtsberichte usw. – Akte enthält deutsche Originale (AOK 9, weitere Einheiten nicht identifizierbar) 1
51 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzung des Briefwechsels zwischen dem englischen Staatsbürger Dr. Arthur A. Tester und dem deutschen Major Hans Freund (Referatsleiter bei Abwehr III F 4), Franz-Otto Wrede (Leiter des Amtes Auslandspresse der Reichspressestelle der NSDAP) und Minister Radu Lecca sowie anderen Personen – Tester, Verbindungsoffizier des britischen Faschistenführers Oswald Mosley, arbeitete als Agent für die Abwehr in Bukarest  – Akte enthält deutsche, rumänische und italienische Originale 1
52 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzungen einzelner deutscher Beutedokumente und Zeitungsausrisse, Aufklärungsmaterial der Roten Armee zur geografischen Lage deutscher Einrichtungen in besetzten Städten der UdSSR 1
53 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzungen von erbeuteten Dokumenten (Merkblätter, Befehle, Richtlinien, Stellenbesetzungspläne, Verlust-, Stärkemeldungen, Gliederungsübersichten usw.) von Einheiten der Waffen-SS sowie Aussagen von kriegsgefangenen Angehörigen der Waffen-SS – Akte enthält deutsche Originale (6. SS-PzAOK, 2. SS-Panzerdivision, 9. SS-Panzerdivision, 10. SS-Panzerdivision, 18. SS-Panzergrenadierdivision, 4. SS-Polizei-Panzergrenadierdivision, SS-Totenkopfdivision, SS-Kavalleriedivision, Lettische SS-Freiwilligendivision)  1
54 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: verschiedene Beutedokumente, Unterlagen der OKH-Abteilung FHO vom Januar 1945, Ic-Meldungen, Meldungen der Funkaufklärung sowie anderes Material, Auskunftsschreiben der RU zu in ihrem Besitz befindlichen Beuteakten u.a. – Akte enthält deutsche Originale (Chef Transportwesen Wehrmacht, OKH/PA, OKH/Generalquartiermeister, AOK 2, AOK 11, XXIV. Panzer-Korps, II. Fallschirm-Korps, Korpsabteilung E, 16. ID (mot.), 5. Jägerdivision, Grenadierregiment 6, Artillerieregiment 25, Pionierstab Oberst Oefinger, Korück 580, Kriegsakademie Hirschberg, Artillerieschule II, SS-Panzergrenadierdivision „Nederland“, SS-Artillerieregiment 54, Kriegsarchiv der Waffen-SS, Verordnungsblätter der Waffen-SS u.a.) 1
55 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutedokumente mit der Kurzbeschreibung der Flugzeugtypen Arado-234, Me-262, Me-163 – enthält deutsche Originale (4. Kavalleriebrigade, Grenadierregiment 1098)  1
56 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: moralischer Zustand der deutschen Truppen – übersetzte Beutedokumente zur Truppenmoral und zur Propaganda in der Wehrmacht – enthält deutsche Originale (OKW-Keitel, OB Heeresgruppe Mitte, Korpsgruppe Schlesien, FPD „Hermann Göring“, 254., 344. ID, Artillerieregiment 254) 1
57 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Organisation und Tätigkeit der rückwärtigen Dienste – zur Organisation der rückwärtigen Dienste von Panzer- und motorisierten Divisionen 1
58 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Protokolle der Verhöre deutscher Kriegsgefangener 1
59 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: übersetzte Beutedokumente – allgemeine Weisungen zur Kampfführung, Aufrufe und Flugblätter zur Stärkung des Durchhaltewillens, Befehle zur Aufrechterhaltung der Disziplin, zur Evakuierung der Zivilbevölkerung, zum Einsatz von Sperreinheiten, zum Umgang mit dem NKFD, Standgerichtsurteile, Verhöre deutscher Kriegsgefangener, Auszüge von Aussagen von Weidling und anderen Generalen in sowjetischer Kriegsgefangenschaft zum Kampf um Berlin und zur Lage im Führerbunker u.a.  – enthält deutsche Originale (PzAOK 4, AOK 4, AOK 16, AOK 17, Kampfgruppe General Hausser, 16, 68. 16. PD, 10. Pz.Gren.Division, 168., 254. ID, Fallschirmjäger-Pz.Grend.Rgt 1) 1
60 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzte Beutedokumente und nachrichtendienstliches Material der Roten Armee zur Disziplin und zum politisch-moralischen Zustand der Wehrmacht sowie zu deren Propaganda, Einschätzung von General Wlassow durch SS-Hauptsturmführer Meine (Stab RFSS) 1
61 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: übersetzte Beutedokumente zum Umgang mit der Zivilbevölkerung, über Partisanen und Sabotageakte, über die Zusammenarbeit der Wehrmacht mit ihren Verbündeten – enthält deutsche Originale (AOK 2, AOK 9, Korück 580, XX., XXXV. Armeekorps, 31., 296. ID, Grenadierregiment 252, Pionierregiment 517, Armee-Nachrichtenregiment 563, Pionierbataillon 9) 1
62 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzte Beutedokumente zur Partisanenbekämpfung 1
63 Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: übersetzte Beutedokumente, Verhöre deutscher Kriegsgefangener und ehemaliger Angehöriger der Roten  Armee sowie Aufklärungsmaterial zur Freiwilligenarmee von Wlassow, zur Zivilbevölkerung, zu Hilfswilligen und sowjetischen Kriegsgefangenen auf dem besetzten Territorium der UdSSR – enthält deutsche Originale (OKW-WFSt, 355. ID, Artillerieregiment 217, Übersetzung der Wochenzeitung der ROA Nr. 34 ins Deutsche) 1
64 Akte der 4. Abteilung der Verwaltung Aufklärung (RU) beim Generalstab der Roten Armee: Protokolle der Verhöre deutscher Kriegsgefangener und Überläufer, Zusammenstellung der Aussagen deutscher Generale zum Aufmarsch der Wehrmacht gegen die Sowjetunion im Sommer 1941 (in russischer Sprache) 1
65 Akte der 4. Akte der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzungen deutscher und rumänischer Dienststellen zum Zusammenwirken zwischen der Wehrmacht und den rumänischen Streitkräfte sowie den Geheimdiensten beider Staaten 1
66 Akte der Aufklärungsabteilung des Stabes der 14. Selbständigen Armee: Die deutschen Streitkräfte in Norwegen, Bd. VI, Februar 1945 – Übersetzungen von englischen und norwegischen Aufklärungsinformationen zur Stärke und Dislokation der deutschen Truppen in Norwegen, Übersetzungen deutscher Dokumente 1
67 Akte der Aufklärungsabteilung des Stabes der 2. Ukrainischen Front: Zusammengefasste Angaben zur Vernichtung der deutschen Truppen im Raum Korsun-Tscherkassy, Informationen zur Zahl der Gefangenen und zu Beute, Angaben zur Auffindung der Leiche von Generalleutnant Stemmermann, Informationen zur Zahl der deutschen Gefallenen   1
68 Akte der Aufklärungsabteilung des Stabes der 3. Ukrainischen Front: Beispiele für Beutedokumente (Führungsweisungen, Anordnungen, Befehle, Verlustmeldungen usw.) 1
69 Akte der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Sammelband mit Dokumente zu den rückwärtigen Diensten im deutschen Heer – übersetztes Lehrmaterial der Kriegsakademie zu Fragen der Heeresversorgung – enthält deutsche Originale (Kriegsakademie)    1
70 Akte der der 4. Abteilung Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Protokolle der Verhöre deutscher Kriegsgefangener  1
71 Akte der der 4. Abteilung Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Protokolle der Verhöre deutscher Kriegsgefangener und Überläufer (vor allem Angehörige von Panzerdivisionen und Nebelwerfereinheiten) 1
72 Akte der der 4. Abteilung Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Protokolle der Verhöre deutscher Kriegsgefangener, Auskunftsschreiben der RU zur Stärke der SS-Panzerdivisionen (März 1945) 1
73 Akte der der 4. Abteilung Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Protokolle der Verhöre deutscher Kriegsgefangener, Auszüge aus erbeuteten Tagebüchern und übersetzte Beutedokumente, Schreiben der RU zur Verlegung deutscher Einheiten an andere Frontabschnitte, Zusammenstellung der RU zu den Verlusten der Divisionen des AOK 18 vom 15.1.-10.2.1944, Auszüge aus dem Verhör von Generalmajor Ulrich Liss vom 20.1.1945 u.a. 1
74 Akte der Heeresgruppe Mitte: Bilderkasse. Quittungen und Belege für Foto- und Filmarbeiten, Schriftwechsel zur Herausgabe von Bildbänden u.a. 1
75 Akte der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Dokumente zur Propaganda und Agitation des Gegners – übersetzte Beutedokumente, auch zur Behandlung der Zivilbevölkerung – enthält deutsche Originale (u.a. OKW-WFSt/WPr, OKH-General z.b.V., OKH-BdE, OB-Heeresgruppe A, PzAOK 3, AOK 2, AOK 8, AOK 16, XXXXIII. Armeekorps, Höherer Pionierführer 3, 93. ID)  1
76 Akte der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: übersetzte Auszüge aus Feldpostbriefen deutscher Soldaten insbesondere zur Lage in Deutschland und zu den Wirkungen der alliierten Luftangriffe 1
77 Akte mit übersetzten Beutedokumenten zur Partisanenbekämpfung und zum Einsatz landeseigener Verbände – enthält deutsche Dokument (Merkblatt für Eisenbahnfahrten in partisanengefährdeten Gebieten)  1
78 Akte Nr.  122-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: verschiedene Beutedokumente  zur Taktik deutscher Einheiten an der Westfront – übersetzte Beutedokumente zu Taktikfragen an der Westfront und anderen Fronten, Unterlagen zu Fragen der Aufklärung und Spionageabwehr  u.a. – enthält deutsche und italienische Originale   1
79 Akte Nr.  7-1943 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutedokumente  zur Taktik deutscher Einheiten  – übersetzte Beutedokumente zu Taktikfragen, Unterlagen zu Besatzungs- und Abwehrfragen  u.a. – enthält deutsche Originale   1
80 Akte Nr.  8-1943 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Material zu Verteidigungsmaßnahmen des Gegners – übersetzte Beutedokumente zu Fragen der Abwehr von Angriffen u.a. – enthält deutsche Originale   1
81 Akte Nr. 10 der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Organisation der rückwärtigen Dienste, materiell-technische Sicherstellung – übersetzte Beutedokumente zu den rückwärtigen und Versorgungsdiensten der Wehrmacht, zum Einsatz ausländischer Arbeitskräfte, zur Verpflegung von sowjetischen Kriegsgefangenen u.a. – enthält deutsche Originale – (u.a. OKH-Generalquartiermeister, Heeresgruppe Süd-Heeresgruppenwirtschaftsführer, PzAOK 1, AOK 8, AOK 9, AOK 16, Korück 532, 580, Arko 121, 126, LVI., LVII. Panzerkorps, XXVII. Armeekorps, 6., 8. PD, SS-Panzerdivision „LSSAH“, PGD „Feldherrnhalle“, 12., 14., 39., 96., 332., 389. ID, 5. Luftwaffenfelddivision, 4. SS-Polizei-Grenadierdivision, Flakregiment 38, Sturmgeschütz-Abteilung 276, OT-Bauleitung Wjasma, OT-Bauleitung Smolensk, OT-Einsatz Helfmann, OT-Nachschubstab Mitte-Nord-Wiking, Wirtschaftsstab Ost, Generalkommissar Nikolajew, RFSS, SSWVHA)   1
82 Akte Nr. 104-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: übersetzte Beutedokumente, Bedienungsanleitungen für Panzerabwehrwaffen, Unterlagen zur Taktik von Pak- und Sturmgeschützen, Merkblätter, Verhöre deutsche Kriegsgefangener, Aufklärungsmaterial der Roten Armee – enthält deutsche Originale (u.a. OKW-Wehrmachtsführungsstab, OKH-Chef Heeresrüstung, AOK 4, AOK 8, XI. Armeekorps, 2. PD, 72., 76., 110., 267. ID, 2. FJD, Grenadierregiment 124, Artillerieabteilung (mot.) 934)   1
83 Akte Nr. 106-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutedokumente zur Artillerie (Taktik und Organisation), Verhöre deutscher Kriegsgefangener – enthält deutsche und rumänische Originale (u.a. OKH-Generalquartiermeister, AOK 16, AOK 18, III. SS-Panzerkorps, 12. PD, 212. ID, Jägerregiment 16 (L), Gebrauchsanweisung „Ofenrohr“, Schusstafeln)    1
84 Akte Nr. 106-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutematerial zur Artillerie – übersetzte Beutedokumente, Aufklärungsmaterial der Roten Armee und Verhöre deutscher Kriegsgefangener zu Fragen der Artillerie u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-General der Artillerie, Wehrmachtbefehlshaber Dänemark, AOK 8, Arko 133, III. Panzerkorps,  61. ID, Grenadierregiment 124, 454, 670, Artillerieregiment 161)  1
85 Akte Nr. 12-1943 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Befehle und Berichte deutscher Einheiten vor der Südwestfront u.a. zur Behandlung von Kriegsgefangenen, zum Kampf gegen Partisanen und Agenten, zum Einsatz von landeseigenen Verbänden, Verhöre von Führern deutscher Sabotagegruppen und von deutschen Kriegsgefangenen, Aufklärungsberichte der Roten Armee – enthält im geringen Umfang deutsche Originale (u.a. Infanterieregiment 525, Panzergrenadierregiment 394, Aufklärungsabteilung 298)   1
86 Akte Nr. 12-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutematerial zu den rückwärtigen Diensten – übersetzte Beutedokumente zu Versorgungs- sowie Instandsetzungsfragen, britische Geheimdienstinformationen u.a. – enthält deutsche und englische Originale (u.a. OKH-Heeresverordnungsblatt, OKH-Generalquartiermeister, Wehrkreis IV, AOK 12, Stab Don, 371. ID, 4. Gebirgsdivision, Infanterieregiment 172, 476, 514, Gruppe Friedrich, Schnelle Abteilung 385, Pionierbataillon 675, Russian Liasion Group-War Office)   1
87 Akte Nr. 12/I-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutematerial zu den rückwärtigen Diensten – übersetzte Beutedokumente zu Versorgungs- sowie Instandsetzungsfragen und zur Ausplünderung der besetzten Gebiete – enthält deutsche Originale (u.a. OB Heeresgruppe Mitte, Befehlshaber im Heeresgebiet Mitte, Korück 559, 286. Sicherungsdivision, Grenadierregiment 234, Fla-Bataillon 59, Feldkommandantur 813)   1
88 Akte Nr. 12/I-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutematerial zu den rückwärtigen Diensten – übersetzte Beutedokumente zu Versorgungs- sowie Instandsetzungsfragen, Selbstaussagen von Generalleutnant Vincenz Müller in sowjetischer Kriegsgefangenschaft, Aufstellung zur Kampfkraft der deutschen Divisionen, Aufklärungsinformationen der Roten Armee u.a.  1
89 Akte Nr. 12/II der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Übersetzte Beutedokumente zur Partisanenbekämpfung – Übersetzungen von Briefen deutscher Soldaten, von Weisungen zum Umgang mit der Zivilbevölkerungen und zur Besatzungsverwaltung, zur Propaganda, zur Partisanenbekämpfung, zum Verhalten der Truppe im Winter, zur Frage von Urlaub, verschiedene Ausgaben der Allgemeinen Heeresmitteilungen sowie des Reichshaushalts- und Besoldungsblatts, Verhöre deutscher Kriegsgefangener, Erfahrungsberichte u.a. – enthält deutsche Dokumente (OKW, OKH, Ic/AO Oberkommando Heeresgruppe Süd, AOK 6, XXXXVIII. Panzerkorps, I. Armeekorps, 6., 95., 112., 295. ID, Gruppe Leistikow, Schützenregiment 10, IR 179, 412, IR (mot.) 156, Panzeraufklärungsabteilung 2, Reichsfinanzministerium)  1
90 Akte Nr. 123-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Material zur Taktik des Gegners – übersetzte Beutedokumente zu Taktikfragen an der Ostfront u.a. – enthält deutsche Originale   1
91 Akte Nr. 12a-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutematerial zu den rückwärtigen Diensten – übersetzte Beutedokumente zu Versorgungs- sowie Instandsetzungsfragen und zur Ausplünderung der besetzten Gebiete sowie übersetztes Material der britischen Streitkräfte zu diesem Thema, Gefechtsberichte, Auszüge aus KTB, Merkblätter u.a. – enthält deutsche Originale u.a. (OKH-General der Infanterie, 197. ID, Reservegrenadierregiment 1, War office: Current Reports form Overseas Nr. 14) 1
92 Akte Nr. 13-1943 der 4. Abteilung der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten  Armee: Material zu den Panzertruppen der Wehrmacht, Aussagen zur Organisation des OKH, Merkblätter, Verhöre deutscher Kriegsgefangener u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. PzAOK 2, Panzerregiment 24)  1
93 Akte Nr. 147, Bd. 2-1943 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Allgemeine Fragen (Beutedokumente u.a.) – Verhörprotokolle, Befehle und Berichte u.a. über sowjetische Agenten, landeseigene Verbände, die Brigade Kaminski, die Bekämpfung von Geschlechtskrankheiten, Aufklärungsmeldungen der Roten Armee – enthält deutsche Originale (u.a. OKH, OKH-Ausbildungsabteilung,  2. PzAOK, Armeeabteilung Kempf, XXXXVIII. Panzerkorps, XI., XXXV. Armeekorps, 56., 57., 161., 167., 168., 198., 282., 320. ID, 10. Flakdivision, SS-Panzergrenadierdivision „Wiking“, Grenadierregiment 114, 240, 305, 339, 482, 586, 587, Artillerieregiment 238, 248, SS-Panzer-Artillerieregiment „Das Reich“, leichte Flakabteilung 81, Auffrischungsstab Charkow, Ortskommandantur Belgorod, Popowka)   1
94 Akte Nr. 147, Bd. 4 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutedokumente (Allgemeine Fragen) – Beutedokumente und deren Übersetzungen zu Anti-Partisaneneinsätzen, zur Lage im rückwärtigen Heeresgebiet, Verhörprotokolle deutscher Kriegsgefangener die von Partisanen gefangen genommen wurden, Merkblätter zum Truppeneinsatz, Übersetzung von Vorschriften der finnischen Armee, Ic-Meldungen verschiedener Ebenen, Weisungen zur Truppenbetreuung, deutsche Verhöre sowjetischer Kriegsgefangener und Überläufer, allgemeine Weisungen und Befehle, Ausbildungsunterlagen, Aussagen zum „Atlantikwall“, Dienstalterslisten, sowjetische Berichte über die deutsche Kriegsgefangenschaft, Gefechtsberichte, zwei vom Marschall G.K. Schukow an die RU übergebene Karten mit eingetragenen Informationen aus deutsche Beuteunterlagen, deutsche Befehle zum Umgang mit der sowjetischen Zivilbevölkerung sowie mit Überläufern und Hilfswilligen  u.a. – enthält deutsche und finnische Originale (Kommandierender General der Sicherungs-Truppen und Befehlshaber im Heeresgebiet Mitte,  PzAOK 1, PzAOK 2, AOK 8, Kommandeur der Osttruppen z.b.V. 704, Generalkommando z.b.V. Raus, Kampfgruppe von Below, Korück 584, 23.PD, 76., 131., 132., 134., 167., 223., 253. 383. ID, 2., 15. Luftwaffenfelddivision, 6. Flakdivision, Grenadierregiment 203, 385, 431, 437, 482, 501, 553, Artillerieregiment 15 (L), Feldkommandantur (V) 607 1
95 Akte Nr. 15-1943 der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Material zum Nachrichtenwesen der Wehrmacht, Verhörprotokolle deutscher Kriegsgefangener, Gliederungsübersichten – enthält deutsche Originale (u.a. Kommandeur der Luftwaffe bei der Heeresgruppe B, Heeresnachrichtenschule)   1
96 Akte Nr. 15-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Handlungen der Pioniertruppen – Übersetzungen von Beutedokumenten von deutschen Pioniereinheit und deren Gefechtseinsatz, vom OKH herausgegebener Mitteilungen für Pioniere, zum Stellungsbau, zum Einsatz von Minen, Merkblätter u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-General der Pioniere, General der Pioniere-Heeresgruppe Süd, Pionierführer PzAOK 1 PzAOK2, PzAOK 4, AOK 11, AOK 17, Korück 532, VII., XXX., LIII., LV. Armeekorps, Arko 302, 1., 6., 9., 30., 38., 106., 113., 161., 167., 198., 376., 389. ID, Grenadierregiment 301, 366, 486, 531, Artillerieregiment 248, Pionierbataillon 72, Pionierschule Dessau, SS-WVHA, Baustab Speer)    1
97 Akte Nr. 15-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutematerial zur Taktik des Gegners – übersetzte Beutedokumente zu Taktikfragen, Verhöre deutscher Kriegsgefangener u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. II. SS-Panzerkorps, SS-Panzerdivision „Leibstandarte Adolf Hitler“) 1
98 Akte Nr. 16-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutematerial zur Taktik des Gegners (Verteidigung) – übersetzte Beutedokumente zu Taktikfragen u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. 86. und 389. ID, Grenadierregiment 481)     1
99 Akte Nr. 17-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutematerial zur Taktik des Gegners (Rückzug, Nachtkampf u.a.) – übersetzte Beutedokumente zu Taktik- und Ausbildungsfragen u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. Grenadierregiment 420, Truppenübungsplatz Jüterbog, Jägerregiment 228)     1
100 Akte Nr. 18-1942 der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente zum Nachrichtenwesen - enthält deutsche Originale (u.a. OKW, PzAOK 4, AOK 1, 4., 13. PD, 6., 52., 56., 83., 255., 290. ID, 7. Kavalleriedivision, 4. Gebirgsdivision, Infanterieregiment 514, Artillerieregiment 240, Nachrichtenabteilung 65, Gebirgsnachrichtenabteilung 94, Deutsche Heeresmission Rumänien) 1
101 Akte Nr. 18/2-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente zum Nachrichtenwesen und Nachrichtenmitteln der Wehrmacht – enthält deutsche und britische Originale (u.a. OKH-Ausbildungsabteilung, AOK 2, AOK 6, AOK 16, XVII. Armeekorps, IV., VIII., Fliegerkorps, 58. ID, 3. Gebirgsdivision, Gebirgsnachrichtenabteilung 54, Richtlinie für den Erkennungsdienst)  1
102 Akte Nr. 2-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Die Panzertruppen der Wehrmacht, Aufklärungsmaterial der Roten Armee, übersetzte Beutedokumente, Merkblatt der 9. PD zur russischen Taktik, Richtlinien des OKH zur Führung von Panzerdivisionen u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKH, 218. ID)   1
103 Akte Nr. 20-1943 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Schriftwechsel zu den Eisenbahn- und Transporttruppen des Gegners – übersetzte Beutedokumente zu Fragen der Sicherung von Transporten gegen Partisanen, Stärkenachweisungen, Zerstörung von Eisenbahnstrecken, Wiederinstandsetzung von Straßen u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OB Heeresgruppe Mitte, AOK 11-Pionierführer, Armeeabteilung Kempf, XX., XXXV. Armeekorps, 23. PD, 707. ID) 1
104 Akte Nr. 21-1943 der4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Schriftwechsel zu Seekriegsflotte des Gegners – übersetzte Beutedokumente zur Küstenverteidigung im Westen – enthält deutsche Originale (u.a. Wehrmachtbefehlshaber Norwegen, 257. ID, Artillerieregiment 198)  1
105 Akte Nr. 22-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutematerial zu den rückwärtigen Diensten – übersetzte Beutedokumente zu Versorgungsfragen, zum Unterkunftsbau, zur Organisation der Militärverwaltung in den besetzten Gebieten im Westen u.a. - enthält deutsche Originale (u.a. OKH-Generalquartiermeister, AOK 16, II. Armeekorps, 18. PD, 98., 123., 299. ID, 403. Sicherungsdivision, Infanterieregiment 56, Artillerieregiment 173, Gruppe Rauch, Kommandostab RFSS, Ortskommandantur I/851, Feldkommandantur 815) 1
106 Akte Nr. 22-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutematerial zur Taktik des Gegners (verschiedene Fragen) – übersetzte Beutedokumente zu Taktik- und Ausbildungsfragen, zur wehrgeistigen Führung, zu Urlaubsfragen, zum Umgang mit nichtdeutschen Wehrmachtsangehörigen  u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKH, Heeresgruppe Nord, PzAOk 1 und 3, 110., 129., 167. und 389. ID, 10. und 24. PD, Grenadierregiment 338)     1
107 Akte Nr. 22/I-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutematerial zu den rückwärtigen Diensten – übersetzte Beutedokumente zu Versorgungs- und Instandsetzungsfragen, zur Verpflegung von Kriegsgefangenen und Personen im Arbeitseinsatz, zum Verhalten gegenüber der Zivilbevölkerung und  Kriegsgefangenen, Verhöre deutscher Kriegsgefangener, Dienstanweisungen u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-General der Schnellen Truppen, OKH-General z.b.V., Befehlshaber rückwärtiges Heeres-Gebiet Mitte, AOK-9, 4. PD, 81., 134.,169., 262. ID, Panzertruppenschule, SSFHA, SS-Infanterieregiment 7  1
108 Akte Nr. 23 der 1. Abteilung der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee – deutsche Befehle zur Aufklärung 1941-1942: Übersetzte deutsche Beutedokumente (Befehle, Gefechtsberichte, Weisungen, Erfahrungsberichte u.a.) zu Fragen der taktischen Aufklärung, der Kampfführung, Versorgung usw.; Einschätzung der GRU zum Einsatz der deutschen Artillerie     1
109 Akte Nr. 23-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: übersetzte Beutedokumente (Schriftwechsel, Befehle usw.) sowie Verhöre von deutschen Kriegsgefangenen zu Fragen der rückwärtigen Dienste der Wehrmacht, Auskunftsschreiben der GRU zu den Vorbereitungen der Wehrmacht für den Winter 1942/1943 – Akte enthält deutsche Originale (OKH, Panzergruppe, VI. AK, 3, 4. PD, 56., 256., 294., 387. ID, Infanterieregiment173, 376, 514, deutscher Verbindungsstab beim AOK 3 (rumänisch), Ersatzstab Stempel, 2. SS-Infanteriebrigade) 1
110 Akte Nr. 27-1943 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: übersetzte Beutedokumente zum Umgang mit sowjetischen Kriegsgefangenen und Agenten, Auszüge aus Feldpostbriefen u.a. – enthält deutsche Originale (AOK 2) 1
111 Akte Nr. 28-1943 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Dokumente über die politische-moralische Ausbildung in der Wehrmacht – übersetzte Beutedokumente – enthält deutsches Original (Bericht Kdr. 292. ID – 19.2.1942)  1
112 Akte Nr. 3 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Politisch-moralischer Zustand des Gegners – übersetzte Beutedokumente zu Bestrafungen, zur Partisanenbekämpfung, Auszüge aus Verhören deutscher Kriegsgefangener, aus Tagebüchern und Feldpostbriefen, Auskunftsschreiben der RU zur Stimmung der deutschen Truppen an der Ostfront, zum „totalen Krieg“ u.a. – enthält deutsche Dokumente (PzAOK 3, AOK 2, AOK 9, Befehlshaber Heeresgebiet Mitte, III. SS-Panzerkorps, 36., 137., 167., 337., 355., 389. ID, SS-Kavalleriedivision, Grenadierregiment 116, 315, 431, Artillerieregiment 187)  1
113 Akte Nr. 3-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Die Panzertruppen der Wehrmacht, übersetzte Beutedokumente, Verhöre deutscher Kriegsgefangener 1
114 Akte Nr. 3-1943 der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente zur Artillerie und zum Artillerieeinsatz – übersetzte Beutedokumente und Verhöre deutscher Kriegsgefangener zum Einsatz der Artillerie – enthält deutsches Original (Truppenübungsplatz Jüterbog) 1
115 Akte Nr. 31-1943 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente zur Artillerie – enthält ungarische und deutsche Originale (u.a. Sturmgeschützabteilung 202, Schusstafeln Flak 8,8cm) 1
116 Akte Nr. 31/2-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Material zu den Panzertruppen der Wehrmacht, Verhöre deutscher Kriegsgefangener – enthält deutsche Originale (AOK 18, Grenadierregiment 199, SS-Panzergrenadierregiment „Totenkopf“, Eisenbahnpionierbataillon 5, Pionierbrückenbataillon 54) 1
117 Akte Nr. 32-1943 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Die Panzertruppen der Wehrmacht, Fotographien deutscher, britischer und amerikanischer Panzer, übersetzte Beutedokumente, Erfahrungsberichte, Verhöre deutscher Kriegsgefangener u.a. – enthält deutsche Originale (AOK 9, 246. ID) 1
118 Akte Nr. 32-1944 der 4. Abteilung der Aufklärungsverwaltung (RU): die Luftstreitkräfte des Gegners  – Angaben der Verbündeten zur Bombardierung deutscher Städte, Verhöre deutscher Kriegsgefangener, übersetzte Beutedokumente, Aufklärungsinformationen der Roten Armee, Beschreibung He-177 u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OBdL, XXXXVI. Panzerkorps, 82. ID, SS-Leibstandarte, Transportflieger-Geschwader 1)   1
119 Akte Nr. 33 -1943 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Kampfstoffe des Gegners – übersetzte Beutedokumente zu Kampfstoffen und der Chemieabwehr der Wehrmacht, Aufklärungsmaterial der Roten Armee – enthält deutsche Originale – (I. Fliegerkorps, Wehrkreiskommando VI, Grenadierregiment 353, Pionierregiment 513) 1
120 Akte Nr. 33 -1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Kampfstoffe des Gegners – übersetzte Beutedokumente zu Kampfstoffen und der Chemieabwehr der Wehrmacht, Aufklärungsmaterial und Auskunftsschreiben des Nachrichtendienstes der Roten Armee, Verhöre deutscher Kriegsgefangener, darunter der Kommandeur des Werferregiments 55, Oberst Gerhardt Schönn – enthält deutsche Originale – (u.a. OKH-General der Nebeltruppen, AOK 2, I. SS-Panzerkorps, 16. PD, SS-PD „LSSAH“,  131., 383.  ID, 2. Luftwaffenfelddivision, Grenadierregiment 282, 332, 347, Sicherungsregiment 45, Werferregiment 71, 81, Pionierbataillon 371, Generalkommissar Minsk) 1
121 Akte Nr. 36 (Ergänzung)-1943 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee:: Beutedokumente zu den Eisenbahn- und Transporttruppen des Gegners – Akte enthält deutsche Originale (Chef Transportwesen Wehrmacht, General des Transportwesens/Süd, 16. PD, Panzer-Aufklärungsabteilung 16, Panzerjägerabteilung 385, Wehrmachtstransportleitung Ost, Wehrmachtstransportleitung Ukraine, Haupteisenbahndirektion Mitte, Transportkommandantur Charkow) 1
122 Akte Nr. 38/I-1943 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente zu den rückwärtigen Diensten –übersetzte Beutedokumente zu Versorgungsfragen, Merkblätter, Richtlinien, Verhöre deutscher Kriegsgefangener, zum Umgang mit Beute u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. Merkblätter, OKH-Generalquartiermeister, AOK 4, AOK 6, LI. Armeekorps, 9. PD, 17., 44., 76., 129., 294. ID, Infanterieregiment 513, Radfahrabteilung Lawall, Stab Don, Heeres-Feuerwerkerschule)    1
123 Akte Nr. 39-1943 der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Übersetzte Beutedokumente, Aufklärungsmaterial der Roten Armee und Verhöre deutscher Kriegsgefangener zur Taktik der deutschen Streitkräfte, Bericht des XXXVI. Panzerkorps über die Abwehrschlacht im Wolgabogen – enthält deutsche Originale (u.a. XXXVI. Panzerkorps, 83., 86., 246. ID, Grenadierregiment 404, Kampfgruppe Heuer, Flakregiment 7, Werferregiment 52, Pionierbataillon 627)   1
124 Akte Nr. 4-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Dokumente zum Chemieschutz des Gegners – Merkblätter, übersetzte Beutedokumente zu Fragen der biologischen und chemischen Kriegsführung, Anordnungen zum Kampf gegen Fleckfieber – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-General der Nebeltruppen, AOK 6, AKO 16, AOK 18, IX., XVI., L. Armeekorps, 81., 294. ID, Schützenregiment 1, 513, Panzerabwehr-Abteilung 262, Pionierbataillon 123, Heeresgasschutzschule) 1
125 Akte Nr. 4-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Schriftwechsel mit dem Stab der Leningrader Front, Handlungen der deutschen Streitkräfte an der Leningrader Front – Informationen zu Verbänden der Heeresgruppe Nord, übersetzte Beutedokumente, Verhöre deutscher Kriegsgefangener u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. AOK 18) 1
126 Akte Nr. 4: Ergänzung, Ausbildung des Unteroffiziers- und Offiziersbestandes, Gefechtsausbildung, Dienstlaufbahnen – übersetzte Beutedokumente zu Ausbildungs- und Ergänzungsfragen – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-HPA, OKH-Ausbildungsabteilung, AOK 6,  LVI. Panzerkorps, XXIX., XXXV. Armeekorps, 25. PGD, 111., 294., 306. ID, 100. Jägerdivision, Grenadierregiment 50, 579, Feldersatz-Bataillon 240, Heeresschule für Bataillons- und Abteilungsführer Antwerpen, Truppenübungsplatz Jüterbog) 1
127 Akte Nr. 4/II-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Dokumente zum Chemieschutz des Gegners –übersetzte Beutedokumente zu Fragen der chemischen Kriegsführung und des Gesundheitsschutzes u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-General der Nebeltruppen, OBdL, AOK 2, AOK 6, 18. PD, 81., 131., 170., 294. ID, Schützenregiment 101, Infanterieregiment 51, 458,  Feldregiment der Luftwaffe 3, Schlachtgeschwader 1, Lazarett Modlin, SS-Division „Wiking“) 1
128 Akte Nr. 42-1943 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Gefechtsausbildung und Ergänzung in der Wehrmacht – übersetzte Beutedokumente, Material und Übersetzungen des britischen Nachrichtendienstes sowie Berichte der Militäraufklärung zu Fragen von Ausbildung und Ergänzung, zur Stärke der deutschen Streitkräfte, zu den Panzer- und Panzergrenadierdivisionen, zur NSDAP und deren Eindringen in andere Organisationen, zum Vollzug von Exekutionen in Serbien u.a. – enthält britische Originale (C.O.B.G) 1
129 Akte Nr. 42-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutedokumente zu den rückwärtigen Diensten – übersetze Beutedokumente zu Versorgungsfragen, zum Verhalten in Kriegsgefangenschaft, Material der sowjetischen Militäraufklärung zu den deutschen Treibstoffvorräten, zur Sicherung von Transporten, zur Versorgung aus dem Lande u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-Generalquartiermeister, OB Heeresgruppe Nord, Wehrmachtsbefehlshaber Ostland, AOK 18, Korück 580, Luftgaukommando XXV, XXXX. Panzerkorps, 10. PGD, 72., 83., 389. ID, Grenadierregiment 558, Artillerieregiment 187, Jägerbataillon 1, Ortskommandantur Riga)  1
130 Akte Nr. 42/I-1943 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Gefechtsausbildung und Ergänzung in der Wehrmacht – übersetzte Beutedokumente und Aussagen von deutschen Kriegsgefangenen zu Mobilmachungs-, Ausbildungs- und Ergänzungsfragen u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKW, 13. PD, 336. ID, Aufklärungsabteilung 256=   1
131 Akte Nr. 42/r-2-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Material zur Organisation der rückwärtigen Dienste – Übersetzte Beutedokumente zu Versorgungsfragen – erbeutet vom belorussischen Partisanen; darunter Schreiben eines Wachsoldaten aus Auschwitz, Unterlagen zu deutschen Militärobjekten in Warschau und anderen Städten Selbstaussagen von Generalleutnant Alfred Gerstenberg in sowjetischer Kriegsgefangenschaft u.a. 1
132 Akte Nr. 5-1942 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: die chemische Bewaffnung der Wehrmacht – übersetzte Beutedokumente, Verhöre deutscher Kriegsgefangener und Aufklärungsmaterial der Roten Armee zu Fragen der chemischen Kriegsführung – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-General der Nebeltruppen, VIII., XXXXI. Armeekorps, 9. ID)  1
133 Akte Nr. 5/I-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: die chemischen Waffen der Wehrmacht – Beutedokumente zu chemischen Truppen der Wehrmacht, zu Fragen des Chemieschutzes, Verhöre deutscher Kriegsgefangener u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-General der Nebeltruppen, AOK 2, AOK 6, AOK 15, AOK 18, XI. Armeekorps, 15., 110. ID, 2. SS-Infanteriebrigade, Infanterieregiment 192, 415)     1
134 Akte Nr. 5/II-1942 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Dokumente zum Chemieschutz des Gegners –übersetzte Beutedokumente zu Fragen der chemischen und biologischen Kriegsführung und des Gesundheitsschutzes, Verhöre von deutschen Kriegsgefangenen, an die Rote Armee übergebenes Material des US-Armee zum Chemiekrieg, Merkblätter u.a. – enthält deutsche und amerikanische Originale (u.a. OKH-General der Nebeltruppen, XXIV. Armeekorps, 14. PD, 5., 36., 256. ID, Infanterieregiment 476, 543, Arbeitsdienstabteilung 886) 1
135 Akte Nr. 6-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: übersetzte Befehle zur Hebung der Disziplin in der Wehrmacht u.a. 1
136 Akte Nr. 6-1944 der 4. Abteilung der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutedokumente zum Nachrichtenwesen der Wehrmacht, Decknamenlisten, Übersetzungen finnischer Dokumente zu Fragen der rückwärtigen Dienste, Aufklärungsmaterial der Roten Armee zu den Versorgungsdiensten einer deutschen Infanteriedivision und Feindlageberichte der 2. Pribaltischen Front – enthält deutsche Originale (u.a. OKH, Korück 584, VIII. Armeekorps,  Grenadierregiment 257, 270, Kampfgruppe Jeckeln) 1
137 Akte Nr. 60/3-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU): Material zur deutschen Luftwaffe, Aufstellung deutscher Flugzeugeinsätze durch die Rote Armee, Merkblätter, Übersetzungen englischsprachiger Aufsätze, Decknamenliste westalliierter Flugzeuge u.a. – enthält einige deutsche und englische Dokumente 1
138 Akte Nr. 60/I-1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Material zur deutschen Luftwaffe, Bodenschusstafeln, deutsche Informationen zu sowjetischer Abwurfmunition - Akte in deutscher Sprache 1
139 Akte Nr. 69-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutedokumente zu Organisation und Stärke von Truppenteilen und Einheiten des Gegners – übersetzte Beutedokumente, Verhöre von Kriegsgefangenen und Berichte der Militäraufklärung der Roten Armee zur Gliederung und Stärke von Truppen der Wehrmacht, zu Ausbildungsfragen, zur Organisation der Spionage und Spionageabwehrdienste, zur 20. Gebirgs-Armee, Schreiben von Golikow an Antonow zur Zahl der Offiziere in der Wehrmacht u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. OKW, OKH-HPA, LXXII., V. Armeekorps, 23. PD, 83., 98. ID, Grenadierregiment 547) 1
140 Akte Nr. 7 der Aufklärungsabteilung des Stabes der 2. Ukrainischen Front: Übersetzungen deutscher Beutedokumente – Unterlagen zur Ausbildung und Taktik, zur politischen Situation in der Slowakei, zur Partisanenbekämpfung in der Slowakei durch die SS-Sturmbrigade „Dirlewanger“, Feindnachrichtenblätter, tägliche Gefechtsmeldungen des IX. SS-Korps u.a. – Akte enthält deutsche Originale (IX. SS-Korps) 1
141 Akte Nr. 7-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: 1. Pribaltische Front: Informationen über den Gegner und deutsche Dokumente zur Taktik – übersetzte Beutedokumente zu Taktikfragen u.a. – enthält deutsche Originale (113. ID, 2., 3., 4. Luftwaffen–Felddivision)  1
142 Akte Nr. 7-1945 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Listen der Divisionen, die an der deutsch-sowjetischen Front eingesetzt sind 1
143 Akte Nr. 7-1945 der 7. Abteilung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) des Generalstabes der Streitkräfte: Handlungen der deutschen Truppen in Breslau, die Kurland-Gruppierung, Verteidigungstaktiken, Geschichte der 16. Armee – Selbstaussagen deutscher Kriegsgefangener, Berichte über den Kampf gegen Partisanen in den Gebieten Brjansk und Bobruisk, zur Festung Frankfurt/Oder, zur Organisationsstruktur des OKH, Namenslisten von deutschen Ingenieuren und Konstrukteuren aus der Rüstungsindustrie u.a.    1
144 Akte Nr. 71 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Politisch-moralischer Zustand des Gegners, Verhöre deutscher Kriegsgefangener – übersetzte Beutedokumente zur Bestrafung von Wehrmachtsangehörigen, Auszüge aus Feldpostbriefen, zur Lage im rückwärtigen Gebiet, zum Umgang mit der Zivilbevölkerung, Verhöre deutscher Kriegsgefangener, Aussagen zum Umgang mit sowjetischen Kriegsgefangenen und zu Judenerschießungen, Auskunftsschreiben der RU zu deutschen Verbänden und zur Stimmung in der Wehrmacht, zu deutschen Kriegsverbrechen u.a. – enthält deutsche und ungarische Dokumente (Oberkommando Heeresgruppe Süd, AOK 4, AOK 16, XXIV. Panzerkorps, XI. Armeekorps, Gruppe Harpe, 83., 183., 282. ID, 2. Fallschirmjäger-Division, 4. Luftwaffen-Division. SS-LAH, Artillerieregiment  123) 1
145 Akte Nr. 75/1945 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Verschiedene Beutedokumente – übersetzte deutsche Beutedokumente zum Kampf gegen Fallschirmagenten, zum Umgang mit Hiwis und zur Behandlung der ungarischen Verbündeten, Selbstaussagen kriegsgefangener deutscher Offiziere, Informationen zur Taktik der anglo-amerikanischen Truppen, Feindnachrichtenblätter, Befehle und Weisungen zur Kampfführung, Informationen der ungarischen Streitkräfte zur sowjetischen Militärführung, Angaben der OKH-Abteilung FHO zu sowjetischen Partisaneneinheiten und zur sowjetischen Militärführung, Anleitung zur Auswertung sowjetischer Beutedokumente, Schreiben verschiedener sowjetischer Dienststelle zur Auffindung und Übergabe deutscher Akten u.a. – Akte enthält deutsche und ungarische Originale (OKH, AOK 8, AOK 16, AOK 18, AOK 3 (ungarisch), 6. SS-Panzerarmee, XXXXI., LVII., LXXVI. Panzerkorps, III. SS-Panzerkorps, IV. SS-Panzerkorps, 25. PD, 6. Volksgrenadier-Division, 30., 60., 61., 715. ID, 10. Luftwaffen-Felddivision, Grenadierregiment 725, Jägerregiment 20 (L), Artillerieregiment 161, Artillerieregiment 9 (L), 12. SS-Panzerdivision „Hitlerjugend“, 4. SS-Polizei-Panzergrenadier-Division, Ia Festung Breslau, SS-FHA) 1
146 Akte Nr. 77-1944 der 5. Abteilung der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutedokumente zum Nachrichtenwesen der Wehrmacht, Feindnachrichtenblätter des Ic der 167. ID, Übersetzungen abgefangener offener Funksprüche  – enthält deutsche Originale (u.a. Schule für Fahnenjunker der Panzertruppe, 167. ID)   1
147 Akte Nr. 8/1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Die Generalität der Wehrmacht – Übersetzungen von Presseartikeln zur deutschen Generalität, Auskunftsschreiben der GRU zu deutschen Auszeichnungen, Schriftverkehr zum von der GRU herausgegebenen 400seitigen Handbuch zur Generalität der Wehrmacht, Handbuch des Military Intelligence Service der USA „German Military Symbols (Januar 1943) u.a.  1
148 Akte Nr. 83-1943 der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Beutedokumente zu Finnland – Informationen zu den finnischen Ski-Truppen, übersetze Instruktion zur Ski-Pflege – enthält deutsche Originale (3 W.K.L. Finn. Batl.)  1
149 Akte Nr. 83-1944 der 7. Abteilung der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Gefechtsausbildung in der Wehrmacht – übersetzte Beutedokumente zu Ausbildungsfragen und zu landeseigenen Verbänden – enthält deutsche Originale (u.a. OKH, Befehlshaber Krim, Grenadierregiment 560)  1
150 Akte Nr. 84-1944 der 4. Abteilung der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten  Armee: Beutedokumente zu den Panzertruppen der Wehrmacht, Wartungsanweisung Panzer VI  – enthält deutsche Originale (u.a. OKH-Ausbildungsabteilung, 46. ID, Panzer-Abteilung 503)  1
151 Akte Nr. 9/1943 der 4. Abteilung (Auswertung) der Aufklärungsverwaltung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Schriftwechsel mit der Aufklärungsabteilung der Brjansker Front – Protokolle der Verhöre deutscher Kriegsgefangener, übersetzte Beutedokumente, Gefechtsberichte usw. - Akte enthält deutsche Originale (AOK 2, V. Armee-Korps, Grenadierregiment 482, 486, 693, Artillerieregiment 134) 1
152 Akte Nr. 9/1944 der 2. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Schriftwechsel zu den deutschen Streitkräften, zu Fragen des totalen Kriegseinsatzes, zur Organisation des Volkssturms, zur Ausbildung bei Ersatzeinheiten, Verhöre deutscher Kriegsgefangener, Auszüge aus Feldpostbriefen u.a. – Akte enthält deutsche Zeitungsausrisse 1
153 Akte Nr. 95-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutedokumente zu den Eisenbahn- und KfZ-Truppen des Gegners – übersetzte Beutedokumente zu den deutschen Eisenbahntruppen, zur Sicherung der Nachschublinien u.a. – enthält deutsche Originale (u.a. XXXV. Armeekorps, 9. Luftwaffenfelddivision, Grenadierregiment 270, 557) 1
154 Akte Nr. 97-1944 der 4. Abteilung (Auswertung) der Verwaltung Aufklärung (RU) des Generalstabes der Roten Armee: Beutedokumente über Bestand und Organisation der rückwärtigen Dienste  – Material von Agenten sowjetischer Geheimdienste zu deutschen Versorgungseinrichtungen in Minsk und Białystok  1
155 Akte Nr. 9a-1944 der 3. Verwaltung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee: Material zur innen- und außenpolitischen Lage Deutschlands, Pressezusammenstellung der Botschaft der UdSSR in Ankara, Weisung zum Verhalten gegenüber Kriegsgefangenen und der Zivilbevölkerung, Merkblatt für das Verhalten von OT-Angehörigen im Krieg, - enthält deutsche Originale (Organisation Todt, Reichskommissar Ostland) 1
156 Akte Schriftwechsel des Oberbefehlshabers der Heeresgruppe B Generalfeldmarschall Fedor von Bock: Berichte des Chefs der Zivilverwaltung über die Lage im Raum Essen, Schriftwechsel zur Berichterstattung über den Polenfeldzug in der Heimat und die Tätigkeit der Propagandakompanien, Lagebricht des Chefs der Ordnungspolizei zur Situation im Generalgouvernement und in Ostpreußen, Schriftwechsel zur Besetzung von Paris, Unterlagen und Zeitungsausrisse zum 60. Geburtstag von Generalfeldmarschall von Bock. 1
157 Aktennotiz zur Einsatzbereitschaft der schnellen Verbände (Panzer- und mot. Infanterie-Divisionen) der Heeresgruppe Mitte – Stand 21.8.1941. 1
158 Aktenorganisationspläne der Amtsgruppe NWa (Technisches Nachrichtenwesen) im Oberkommando der Kriegsmarine für die Jahre 1941 – 1944. Die Akte enthält 28 Aktenorganisationspläne der Amtsgruppe NWa (Technisches Nachrichtenwesen) im OKM für die Jahre 1941 – 1944. 1
159 Aktenvermerke u.a. Dokumente des Chefingenieurs beim Befehlshaber der deutschen Luftwaffe in Rumänien, der Luftflotte 4 über den Zustand von Bau- und Werftanlagen, die Verlegung der Bodenorganisation. 1
160 Album "Beitrag der rumänischen Streitkräfte im Krieg gegen die UdSSR vom 22. Juni 1941 bis 31. Dezember 1942" mit Diagrammen, Tabellen, Skizzen  über den Zustand der rumänischen Truppen an der Ostfront.  Es gibt auch Vergleichungsangaben über  den Beitrag der rumänischen, ungarischen und bulgarischen Streitkräfte in den Krieg (Bl.10-13). 1
161 Album mit nachrichtendienstlichem Material, das im Kriegsgefangenenlager Nr. 165 gewonnen werden konnte (Informationen und Aussagen von deutschen Kriegsgefangenen zur deutschen Rüstungsindustrie, zu Verkehrsknotenpunkten und Flugplätzen) 1
162 Alphabetische Übersicht der Flugplätze in südlichen Gebieten der Sowjetunion. Stand: 30.04.1942. 1
163 Analyse der Ausgangslage, des Kräfteverhältnisses, der Operationsmöglichkeiten und der Durchführung der Operationen im Frühjahr 1940. 1
164 Analyse der polnischen Streitkräfte vor dem Zweiten Weltkrieg mit Gliederung der Einheiten, die Akte enthält zudem biographische Angaben zu führenden polnischen Offiziere, Schemata der Standorte der polnischen Streitkräfte. 1
165 Analytischer Bericht der GRU: Die Organisation der rückwärtigen Dienste, entsprechend den Heeresvorschriften der Wehrmacht 1
166 Angaben über die Schiffbauindustrie und Marinestützpunkte in der UdSSR, Frankreich, Belgien, Holland, Dänemark, Norwegen, sowie Schriftverkehr der Dienststellen der Kriegsmarine zu diesen Fragen. Die Akte enthält u.a. folgende Dokumente: 1) Auszug aus dem Handbuch für Admiralstabsoffiziere. Sowjetrussland: Häfen und Stützpunkte (Bl.1-18); 2) Angaben über Loire-Werft in St. Nazaire, Frankreich  (Bl.20-69); 3) Tagewerkübersicht Brest, Frankreich   (Bl.70-74); 4) Auszug aus dem Handbuch für Admiralstabsoffiziere. Frankreich: Häfen und Stützpunkte (Bl.75-92). 1
167 Angaben über die Verluste an Materialien und Bewaffnung der rumänischen Streitkräfte und über die Art, wie sie ersetzt wurden, 1941 - 1944. In der Akte sind folgende Dokumente vorhanden: 1) Diagramm der Verluste der rumänischen Luftwaffe und deren Ersetzung (Bl.1); 2) Diagramm der Verluste der rumänischen Kriegsmarine  und deren Ersetzung (Bl.2); 3) Diagramm der Verluste der rumänischen Seehandelsmarine und deren Ersetzung (Bl.3); 4) Diagramm der Verluste der rumänischen Flußhandelsmarine und deren Ersetzung (Bl.4); 5) Anmerkungen, deutsch und russisch (Bl.5-5a); 6) Diagramm des Material-und Waffenempfanges für das rumänische Heer (Bl.5a-7). 1
168 Angriffe am 21.09.1939. Aufzulegen auf Gea-Ostblatt 1:1000000. 1
169 Angriffe auf Warschau der Luftflotte 4. 1
170 Angriffe vom 18.09.1939 aufzulegen auf Gea-Ostblatt 1:1000000. 1
171 Anhang Nr. 1 zum Bericht von Admiral Wilhelm Canaris über seine Reise nach Spanien vom 22.-27.7.1940 und sein Treffen mit Francisco Franco – Die Küstenverteidigung Spaniens und der spanischen Inseln 1
172 Anhang Nr. 2 zum Bericht von Admiral Wilhelm Canaris über seine Reise nach Spanien vom 22.-27.7.1940 und sein Treffen mit Francisco Franco – Die portugiesischen Streitkräfte 1
173 Anhang zum KTB der Heeresgruppe Mitte: Gliederungsübersichten der Artillerie der Korps und der Heeresartillerie der AOK. 1
174 Anlage 3 zum Marinehaushalt 1939: Fortdauernde Ausgaben für Instandhaltung der Schiffe und Fahrzeuge im Dienst. Hier wird der Geldbedarf für Instandhaltung des gesamten Zusammenbestandes der Kriegsmarine entfaltet. Darunter sind Kriegsschiffe: Schlachtschiffe, Panzerschiffe, Kreuzer, Zerstörer, Unterseeboote, Torpedoboote, Schnellboote, Minensuchboote, Führerboote  und behälfsmäβige Schiffe der Flotte: Flottentender, Transportschiffe, Zielschiffe, Vermessungsschiffe, Peilboote, Schulschiffe u.a. In der Anlage werden auch die Ausgaben für Flottenbasen, Marinestützpunkte und Ausbildungseinrichtungen der Kriegsmarine gegeben. 1
175 Anlage zu den Berichten und Meldungen des deutschen Marine-Attaches  in Japan (Akte 36). Die Akte enthält: 1) Plankarte der wichtigsten Seerouten des Welthandels im Jahre 1936; 2) Navigationskarte der Mündung des Jangtse-Flusses und der Stadt Shanghai mit der Bezeichnung des Sammelpunktes und der Landung der japanischen Landungskräfte im November 1937; 3) Plankarten mit den Schemas der Kampfhandlungen in Nord-und Süd-China im Januar – März 1938; 4) Die englischsprachige japanischen Zeitung “The Japan Advertiser vom 4. Februar 1938. 1
176 Anlage zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 1: materielle und Personalverluste 02.-18.09.1939. 1
177 Anlage zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 1: Wetterübersicht 01.09.1939. 1
178 Anlage zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 2: erhaltene Befehle der 4., 1. Luftflotte, der Heeresgruppe Süd usw., dienstlicher Schriftwechsel. 1
179 Anlage zum Kriegstagebuch der Staffel 1 des Kampfgeschwaders 53: Einsatzbefehle für das Geschwader und die Flieger-Division 2. 1
180 Anlage zum Kriegstagebuch der Staffel 1 des Kampfgeschwaders 53: Einsatzmeldungen mit Flugskizzen. 1
181 Anlage zum Kriegstagebuch der Staffel 1 des Kampfgeschwaders 55: Tages- und Lagemeldungen. Standorte der englischen Flotte. 1
182 Anlage zum Kriegstagebuch der Staffel 3 des Kampfgeschwaders 53: Einsatz- und Fliegermeldungen mit Skizzen. 1
183 Anlage zum Kriegstagebuch der Staffel 4 II./ Kampfgeschwader 77: Befehle des Geschwaders und der Flieger-Division 2. Ketteneinteilung. 1
184 Anlage zum Kriegstagebuch der Staffel 5 des Kampfgeschwaders 77: Einsatzbefehle und Angriffsbefehle. 1
185 Anlage zum Kriegstagebuch der Staffel 5 des Kampgeschwaders 257. Einsatzbefehle. Lageberichte des Luftgaukommandos XI. 1
186 Anlage zum Kriegstagebuch der Staffel 6 des Kampgeschwaders 77: Einsatzbefehle. Befehl des Chefs des Oberkommandos der Wehrmacht vom 2. September 1939 über Betriebsstoff-Einschränkung. 1
187 Anlage zum Kriegstagebuch des Kampfgeschwaders 4: Einsatzbefehle, Angriffserfolgmeldungen der Kampfgruppen. 1
188 Anlage zum Kriegstagebuch des Kampfgeschwaders 4: Fliegermeldungen über die Lage an Verkehrswegen und Einsatzergebnisse. 1
189 Anlage zum Kriegstagebuch des Kampfgeschwaders 76: Einsatz- und Verlegungsbefehle der Kommando der Flieger-Division 2, des Geschwaders. Befehle und Anweisungen des A.K. XVIII. 1
190 Anlage zum Kriegstagebuch des Kampfgeschwaders 76: Fliegermeldungen. Kampfhandlungen, Zustand der Eisenbahnen u.a. Verkehrswege. 1
191 Anlage zum Kriegstagebuch des Kampfgeschwaders 76: Gefechtsberichte der unterstellten Einheiten mit Skizzen der Bombenabwürfe. 1
192 Anlage zum Kriegstagebuch des Stabes des Kampfgeschwaders 76: tägliche Meldungen über technische Daten der Einsätze und materielle Einsatzbereitschaft. 1
193 Anlage zum Kriegstagebuch des Stabes des Kampfgeschwaders 77, Teil 1: Einsatzbefehle und Einsatzberichte mit Skizzen. Wetterübersichten, Funksprüche. 1
194 Anlage zum Kriegstagebuch I./ Jagdgeschwader 76: Einsatzbefehle und Einsatzberichte, Erfolgsmeldungen. Verlegungsbefehle, Verlustangaben. 1
195 Anlage zum Kriegstagebuch I./ Kampfgeschwader 53: Fernschreiben mit Weisungen des Kommandos des Geschwaders und der Flieger-Division 1. 1
196 Anlage zum Kriegstagebuch I./ Kampfgeschwader 55: Einsatzbefehle. 1
197 Anlage zum Kriegstagebuch I./ Kampfgeschwader 76: Besatzungsmeldungen der Staffel. 1
198 Anlage zum Kriegstagebuch I./ Kampfgeschwader 76: Verlegungs- und Einsatzbefehle, Fernschreiben. Erfahrungsberichte über den Krieg gegen Polen. 1
199 Anlage zum Kriegstagebuch I./ Zerstörergeschwader 2: Einsatzbefehle und Einsatzberichte, Erfolgsmeldungen. Verlustangaben, Gliederung der 10. Armee. 1
200 Anlage zum Kriegstagebuch II./ des Kampfgeschwaders 77: Einsatz- und Angriffsbefehle. 1
201 Anlage zum Kriegstagebuch II./ Kampfgeschwader 26 (Gruppe von Busche). Einsatzbefehle und Lagemeldungen. 1
202 Anlage zum Kriegstagebuch II./ Kampfgeschwader 77: Erfolgsmeldungen der Staffel. 1
203 Anlage zum Kriegstagebuch II./ Kampfgeschwader 77: vereinzelte Einsatzbefehle. Verlustangaben. 1
204 Anlage zum Kriegstagebuch II./ Kampfgeschwader 77: vereinzelte Einsatzmeldungen u.a. Unterlagen. Meldung über die Luftgrenzlinie mit der Roten Armee. 1
205 Anlage zum Kriegstagebuch III./ Kampfgeschwader 76: Gefechtsberichte und Erfolgsmeldungen. Aufklärungsangaben, Funksprüche, Meldungen über Notlandungen, Stand der Einsatzbereitschaft. 1
206 Anlage zum Kriegstagebuch III./ Kampfgeschwader 77: Einsatzbefehle und Einsatzmeldungen. Funksprüche. Verlust- und Verwundetenlisten. 1
207 Anlage zum Kriegstagebuch III./ Luftnachrichten-Regiment 4: Gefechts- und Verpflegungsstärken. 1
208 Anlagen (Teil I) zum Kriegstagebuch I./ Kampfgeschwader 77: Einsatzbefehle und Einsatzberichte. Lageberichte des Führungsstabes der Luftwaffe und des Oberkommandos der 10. Armee. Wetterübersichten, Verlustangaben. Befehl des Reichsministers der Luftfahrt und Oberbefehlshabers der Luftwaffe H. Göring vom 1. September 1939. 1
209 Anlagen zum Kriegstagebuch (Teil 2) I./ Kampfgeschwader 77: Einsatzbefehle und Erfolgsmeldungen, Munitionsverbrauch, Wetterübersichten, Verlustliste, Erfahrungsbericht über Einsatz gegen Polen. 1
210 Anlagen zum Kriegstagebuch der 1. Fliegerdivision, Stabsabteilung 1a: Berichte und Aktennotizen über Besprechungen und Kommandoüberprüfungen. 1
211 Anlagen zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 1 und Schriftwechsel mit dem Luftgaukommando VIII: Flugplätze, Standorte der fliegenden Verbände, Kriegsgliederung, Decknamen. 1
212 Anlagen zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 1: Befehle, Meldungen, Berichte, Beurteilung der Frontlage, des Kampfeinsatzes und Erfolge, Aktennotizen. 1
213 Anlagen zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 1: dienschlicher Schriftwechsel des Stabes, ausgehende Befehle, Anordnungen, Meldungen, Berichte. Aufruf an die Bevölkerung von Warschau vor der Besetzung der Stadt. 1
214 Anlagen zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 1: Einsatzmeldungen für Luftflottenkommando 1, Lage- und Verlustberichte. Kriegsstärken der der Division unterstellten Verbände. 1
215 Anlagen zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 1: Gefechts- und Erfahrungsberichte, Funkvervindungen. 1
216 Anlagen zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 1: Meldungen der ausländischen und deutschen Rundfunksender am 24.-31.08.1939; Lageberichte über den Kampf in Polen am 01.-19.09.1939. 1
217 Anlagen zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 1: Meldungen der unterstellten Verbände. 1
218 Anlagen zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 1: Stabs- und Tagesbefehle, Dienstpläne. Tagesbefehl Nr. 1 des Oberbefehlshabers der Luftwaffe Hermann Göring vom 01.09.1939. 1
219 Anlagen zum Kriegstagebuch der Flieger-Division 2: ein- und ausgehende Meldungen, Befehle und Anordnungen (der Führungsabtelung Ia der Heeresgruppe Süd, des Luftgaukommandos VIII), Berichte der Luftwaffe-Propaganda-Kompanie, Funksprüche u.a. Schriftverkehr der Führungsabteilung der Division. 1
220 Anlagen zum Kriegstagebuch der Gruppe II. / Kampfgeschwader 26 (Gruppe von Bushe): Einsatzbefehle. 1
221 Anlagen zum Kriegstagebuch der Stabsstaffel des Kampfgeschwaders 4 "General Wever". Fernschreiben, Geschwaderbefehle, Berichte über politische Lage, Tagesbefehle der Heeresgruppe Süd. 1
222 Anlagen zum Kriegstagebuch des Fliegerführers zur besonderen Verfügung (Befehle der Luftflotte 4, des Luftgaukommandos VIII, der Flieger-Division 2). Vorbefehle über den Angriff auf Warschau-Süd und Befehle für Kriegseinsatz. 1
223 Anlagen zum Kriegstagebuch des Kampfgeschwaders 4 "General Wever": Einsatz- und Angriffsbefehle, Telegramme u.a. Schriftverkehr des Stabes. Besatzungseinteilung der Staffel. Entwurf und Befehl für den Angriff auf Warschau. Vorbefehl für den Einsatz des Geschwaders gemäß Planstudie Weiß. 1
224 Anlagen zum Kriegstagebuch des Stabes des Kampfgeschwaders 77: Einsatzbefehle, Einsatz- und Erfolgsmeldungen, Wetterübersichten, Befehle des Armeeoberkommandos 10. 1
225 Anlagen zum Kriegstagebuch I./ Jagdgeschwader 76: Fernschreiben und Einsatzbefehle. 1
226 Anlagen zum Kriegstagebuch I./ Kampfgeschwader 4 "General Wever". Namens- und Verlustlisten. Einsatzbefehle, Wetterübersichten, Lageberichte, Erfahrungs- und Erlebnisberichte über Feindflüge. 1
227 Anlagen zum Kriegstagebuch I./ Sturzkampfgeschwader 77: Einsatzmeldungen der Gruppe, Erfolge und Verluste. 1
228 Anlagen zum Kriegstagebuch III./ Kampfgeschwader 76: Einsatzbefehle und Einsatzmeldungen. Dienstpläne. Politische Lageberichte zum Anfang des zweiten Weltkrieges. Wetterlage. 1
229 Anlagen zum Kriegstagebuch III./ Luftnachrichten-Regiment 4: Kriegsrangliste der Offiziere und Unterstellung der Einheit. 1
230 Anlagen zum Kriegstagebuch III./ Luftnachrichten-Regiment 4. Stellenbesetzung nach Kriegsstärkennachweisung. 1
231 Anlagen zum Kriegstagebuch IV Kampfgeschwaders z. b. V. 2: Einsatzbefehle, taktische Meldungen, Verlustlisten, Beschreibungen der Frontflüge und deren Ergebnisse, Telegramme. 1
232 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe B – Führungsabteilung – Akte I: Grundlegende operative Befehle und Weisungen des OKH, enthält vor allem Unterlagen zu „Seelöwe“. 1
233 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe B – Führungsabteilung – Akte V: Taktische Einsatzbefehle der Heeresgruppe, Band B, enthält u.a. Befehle zur Verlegung von Einheiten nach Osten, Unterlagen zu „Seelöwe“ und zur Ausbildung. 1
234 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe B – Führungsabteilung – Akte VI: Meldungen und Anträge der Heeresgruppe an das OKH in operativen und taktischen Angelegenheiten, Band A – Chefsachen. 1
235 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe B – Führungsabteilung – Akte VIII: Organisation, Band B – Befehle und Meldungen der Heeresgruppe und der Armeen, Aufklärungsmeldungen an die Heeresgruppe Mitte. 1
236 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe B – Führungsabteilung – Akte XIV: Kriegsgliederungen. 1
237 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe B – Führungsabteilung – Akte XIV: Tagesmeldungen, Band C: Tagesmeldungen der Armeen an die Heeresgruppe. 1
238 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe B – Führungsabteilung – Akte XIX: Allgemein, Heft 1 – Befehle und Weisungen des OKH und der Heeresgruppe, Berichte über die Eisenbahnlage, den Nachschub, feindliche Luftangriffe, vermeintliche Einsätze von Kampfstoffen, zur Bekämpfung sowjetischer Bunker, über den Kampfpanzer KW-1 , zum Jagdschutz für die Erdtruppe, zum Einsatz von Panzerzügen u.a.  1
239 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe B – Führungsabteilung – Akte XVI: Tagesmeldungen, Band B: Tagesmeldungen der Armeen an die Heeresgruppe und der Heeresgruppe an das OKH. 1
240 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe B – Führungsabteilung – Akte XX: Zustandsberichte, Heft 1 – Berichte über den Zustand von Einheiten, Truppenteilen und Verbänden der Heeresgruppe B. 1
241 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte ??: Heeresgruppe Nord, Heft 1 vom 22.6.1941-15.11.1941 – Schriftwechsel mit der Heeresgruppe Nord zu taktischen und operativen Fragen. 1
242 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte Erfahrungsberichte, Heft 1 vom  6.7.1941-31.8.1942 – Berichte zu Angriffsverfahren der Roten Armee,  zum Einsatz der sowjetischen Artillerie und Panzer, zur Besetzung von Ortschaften im Rücken der eigenen Front, zur Winterausrüstung, zur Räumung besetzter Gebiete, zur Erstürmung befestigter Anlagen, Einsatzbericht der 1. Kavallerie-Division u.a. 1
243 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte I: Grundlegende operative Befehle und Weisungen des OKH, Heft 1 vom 22.6.-15.12.1941 – Befehl für die Weiterführung der Operation, Fernschreiben des OKH zur Fortführung der Operationen u.a. 1
244 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte II: Grundlegende operative Befehle und Weisungen der Heeresgruppe, Heft 2 vom 1.8.-15.12.1941 – Weisungen für neue Operationen gegen Moskau, für das Unternehmen „Taifun“, Gliederungsübersichten,  Fernschreiben u.a. 1
245 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte III: Taktische Einsatzbefehle des OKH, Heft 2 (16.12.41-31.8.42) – Weisungen des OKH zur Tarnung des Fernsprechverkehr, dem Einsatz von Zeittarntafeln, von Schallmesstrupps, Richtlinien zur Behandlung der Zivilbevölkerung u.a. 1
246 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte III: Taktische Einzelbefehle des OKH, Heft 1 vom 22.6.-15.12.1941 – Befehle zur Unterstellung verschiedener Einheiten und Verbände, auch der SS, zu Transportfragen  u.a. 1
247 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte III: Taktische Einzelbefehle OKH, Heft 3 vom 1.9.-31.12.1942 – Befehle des OKH zu taktischen Fragen, u.a. auch zum Einsatz von SS-Verbänden und zum Einsatz von Kampfstoffen im Kampf gegen Partisanen. 1
248 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte III: Taktische Einzelbefehle OKH, Heft 4 vom 1.1.1943-31.3.1943. Fernschreiben und Befehle des OKH zu Transport-, Ausbildungs- und Organisationsfragen, zu Truppenverlegungen u.a. 1
249 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte IV: Einzelbefehle Heeresgruppe, Heft 10 vom 16.3.1943-31.3.1943. Befehle und Weisungen zu Versorgungs-, Transport- und Verlegungsfragen, zu Unterstellungen und zur Ausbildung sowie Auffrischung von Truppenteilen und Einheiten, zur Sicherung des rückwärtigen Heeresgebiets, zur „Büffel-Bewegung“, Ic-Meldungen vom Oktober 1942, Meldung zum Einsatz der französischen Legion u.a. 1
250 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte IV: Einzelbefehle Heeresgruppe, Heft 8 vom 16.11.1942-31.1.1943. Befehle, Weisungen und Berichte zu Versorgungs-, Transport- und Verlegungsfragen, zu Unterstellungen und zur Ausbildung sowie Auffrischung von Truppenteilen und Einheiten, zur Sicherung des rückwärtigen Heeresgebiets, zu Maßnahmen gegen Überläufer, zu Zerstörungen beim Rückzug, zu den Kämpfen um Velikie Luki, zum Ostarbeitereinsatz u.a. 1
251 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte IV: Einzelbefehle Heeresgruppe, Heft 9 vom 1.2. bis 15.3.1943 – Befehle zur Verlegung und zum Einsatz von Verbänden, zum Einsatz von Hilfspolizisten, zum Stellungsbau, zur Partisanenbekämpfung, zur „Büffel-Bewegung“ u.a. 1
252 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte IV: Taktische Einsatzbefehle der Heeresgruppe, Heft 5, Befehle zur Lage im rückwärtigen Heeresgebiet, zur Versorgung der Truppen, Evakuierung der Zivilbevölkerung, der Verlegung von Verbänden, der Bekämpfung von Partisanen, zum Einsatz der Luftwaffe, zur sowjetischen Taktik usw. 1
253 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte IV: Taktische Einzelbefehle der Heeresgruppe, Heft 1 vom 22.6-31.7.1941 – Befehle, Weisungen und Meldungen von der Heeresgruppe sowie der unterstellte Einheiten und Verbände.  1
254 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte IV: Taktische Einzelbefehle der Heeresgruppe, Heft 2 vom 1.8.-30.9.1941 – Befehle zu Einsätzen gegen Partisanen, zu Verlegungen von Einheiten, Einsatz Spanische Division, Umgliederungen, Neuunterstellungen, Nachschubfragen usw. 1
255 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte IV: Taktische Einzelbefehle der Heeresgruppe, Heft 4 vom 16.12.41-31.3.1942. Befehle zur Verlegung, Unterstellung und zur Auffüllung von Verbänden und Einheiten, zum Kampf gegen Partisanen, Bericht über Wirkungsschießen mit panzerbrechenden Waffen, Befehle zum Arbeitseinsatz sowjetischer Kriegsgefangener, Funktäuschungsaufträge, Tagesbefehle u.a. 1
256 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte IV: Taktische Einzelbefehle der Heeresgruppe, Heft 6 vom 1.7.-31.8.1942 – Tagesmeldungen des Ia der Heeresgruppe, Lagebeurteilungen, taktische Befehle an die unterstellten Verbände u.a. 1
257 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte IX: Gefechtsmeldungen, Heft 2 vom 16.12.1941-31.3.1942: Gefechtsberichte und Meldungen der der Heeresgruppe unterstellten AOK und Berichte über Partisanenangriffe. 1
258 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VI: Meldungen und Anträge der Armee, Band b: AOK 4, Heft 3, 1.9.42-31.3.1943 – Verlustmeldungen, Ersatz, Zustandsmeldungen, Befehle, Fernschreiben, Lagekarten u.a. zur Operation "Büffel" usw. 1
259 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VI: Meldungen und Anträge der Armee, Band f: Befehlshaber rückwärtiges Heeresgebiet Mitte, Heft 3, 1.9.42-31.3.1943 –Ersatz, Zustandsmeldungen, Einsatzberichte über Operationen gegen Partisanen, Beurteilungen der Französischen Legion und ungarischer Truppen, Befehle, Lagekarten usw. 1
260 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VI: Meldungen und Anträge der Armee, Band n: LIX. Armeekorps, Heft 5, 21.4.-31.8.1942 – Ernteeinbringung, Ersatz, Zustandsmeldungen, Stellungserkundungen usw. 1
261 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VI: Meldungen und Anträge der Armeen an die Heeresgruppe in operativen und taktischen Angelegenheiten, Band b: AOK 4, Heft 2, 16.12.1941-31.8.1942 – Meldungen zu Ersatz, Zustandsmeldungen, Verlegungen, Flugmeldedienst, zur Sicherung des rückwärtigen Heeresgebiets, zum Unternehmen „Hannover“ u.a. 1
262 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VI: Meldungen und Anträge der Armeen an die Heeresgruppe in operativen und taktischen Angelegenheiten, Band c: AOK 9, Heft 2, 16.12.1941-30.4.1942 – Meldungen zu Ersatz, Zustandsmeldungen, Verlegungen, zum Stellungsbau, Erfahrungsberichte, Lagemeldungen u.a. 1
263 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VI: Meldungen und Anträge der Armeen und Panzergruppen an die Heeresgruppe in operativen und taktischen Angelegenheiten, Band ? Panzergruppe 3, Heft 1 vom 22.6.1941-15.12.1941. 1
264 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VI: Meldungen und Anträge der Armeen und Panzergruppen an die Heeresgruppe in operativen und taktischen Angelegenheiten, Band B AOK 4, Heft 1 vom 22.6.1941-15.12.1941. 1
265 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VI: Meldungen und Anträge der Armeen, Band c: AOK 9, Heft 3 vom 1.5.-31.8.1942 – Meldungen und Berichte des AOK an die Heeresgruppe Mitte. 1
266 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VII: Befehle und Meldungen über Heerestruppen, Heft 1 vom 22.6-31.7.1941 – Befehle und Weisungen des OKH und OKW an die Heeresgruppe, vor allem zur Unterstellung und Zuführung von Einheiten 1
267 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VII: Befehle und Meldungen über Heerestruppen, Heft 3 vom 1.10.-15.12.1941 – Feindbeurteilungen des Ic der Heeresgruppe Mitte, Befehle zum Herausziehen, zur Verlegung und zum Abtransport von Heerestruppen, die der Heeresgruppe Mitte unterstellt sind, zur Umgliederung und Neuunterstellung von Einheiten u.a. 1
268 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VII: Befehle und Meldungen über Heerestruppen, Heft 4 – Befehle und Weisungen zur Verlegung und Unterstellung von Heerestruppen. 1
269 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VIII: Befehle und Meldungen über Auffrischung und Ersatz, a) Auffrischung, Heft 1 vom 25.2.1942-31.3.1942. Befehle, Fernschreiben und Berichte zur Auffrischung von Verbänden, Truppenteilen und Einheiten der Heeresgruppe Mitte. 1
270 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VIII: Befehle und Meldungen über Auffrischung und Ersatz, a) Auffrischung, Heft 4 vom 1.6.1942-31.3.1943. Befehle, Fernschreiben und Berichte zur Auffrischung von Verbänden, Truppenteilen und Einheiten der Heeresgruppe Mitte. 1
271 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VIII: Befehle und Meldungen über Auffrischung und Ersatz, Band a) Auffrischung, Heft 3 vom 1.5.-31.5.1942 – Unterlagen zur Auffrischung von Verbänden der Heeresgruppe Mitte 1
272 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte VIII: Befehle und Meldungen über Auffrischung und Ersatz, Band b) Ersatz, Heft 2 vom 1.5.-31.8.1942 – Unterlagen zum Ersatz für Verbände der Heeresgruppe Mitte. 1
273 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XI: Niedergelegte Ferngespräche und Notizen, Heft 1 vom 22.6.1941-15.12.1941 - Ferngespräche und Meldungen der Heeresgruppe und der ihr unterstellten AOK, Transport- und Ersatzmeldungen, Meldungen zum Einsatz des französischen Infanterieregiments, zur Sicherung des Rückwärtigen Heeresgebiets, zu Einsätzen gegen Partisanen, telefonische Lagemeldungen, Gefechtsmeldungen u.a. 1
274 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XI: Niedergelegte Ferngespräche und Notizen, Heft 4 vom 1.9.1942-30.5.1943. Ferngespräche und Meldungen der Heeresgruppe und der ihr unterstellten AOK, Vortragsnotizen, Pläne zur Verlegung und zum Einsatz von Verbänden, Transport- und Ersatzmeldungen, Meldungen zu Operationen gegen Partisanen, Notizen zu Besprechungen beim OKH, zum Einsatz der Organisation Todt, zur Behandlung von Kriegsgefangenen und zum Einsatz der Zivilbevölkerung beim Stellungsbau, zur „Büffel-Bewegung“, zur Wirkung sowjetischer Luftangriffe, zur Sicherung des rückwärtigen Heeresgebietes u.a. 1
275 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XIII: Luftwaffe, Heft 1: Befehle für die Operation Taifun, Verlegungsbefehle, Weisungen für den Winter, Gefechtsmeldungen, Dienstanweisungen, Meldungen der Luftaufklärung, Kriegsgliederung des Luftwaffenkommandos Ost,  Maßnahmen zur Verteidigung der Fliegerbodenorganisation usw. 1
276 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XIII: Luftwaffe, Heft 2: Meldungen des VIII. Fliegerkorps u.a. zur Partisanenbekämpfung, Bombardierung eigener Truppen, Gefechtsmeldungen, Meldungen der Luftaufklärung usw.  1
277 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XIII: Luftwaffe, Heft 3 vom 1.9.42-31.3.1943: Meldungen des VIII. Fliegerkorps u.a. zur Luftversorgung von Welikie Luki, Gefechtsmeldungen, Meldungen der Luftaufklärung usw. 1
278 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XIII: Luftwaffe, Heft 3: Berichte über Einsätze gegen Partisanen, zu Lufttransporten für die Heeresgruppe, zur Gefechtsfeldaufklärung, zu Kampfeinsätzen usw. 1
279 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XIII: Luftwaffe, Heft 4 (1.7.42-31.8.42) – Informationen zum Flugmeldedienst, zur Gliederung des Luftwaffenkommandos Ost, Gefechtsberichte, zur Tarnung der Roten Armee, Verfügungen, Erfahrungen und Richtlinien des Generals der Flakwaffe (Druckschrift), zur Partisanenbekämpfung u.a. 1
280 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XIV: Kriegsgliederungen, Heft 5 vom 1.7.-31.8.1942. Kriegsgliederungen des AOK 4, des Kommandeurs der Eisenbahnpioniere Mitte und der Pionier- und Baukräfte der Heeresgruppe Mitte. 1
281 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XIV: Kriegsgliederungen, Heft 7 vom 1.1.-31.3.1943. Kriegsgliederungen der Verbände der Heeresgruppe Mitte. 1
282 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XIX: Allgemein, Heft 4 vom 16.12.1941-30.6.1942, allgemeine Befehle, Berichte zur Partisanentätigkeit und Bekämpfung von Partisanen, Zusammenstellung der FHO zur sowjetischen Rüstungsindustrie, Meldungen zur Transportlage im rückwärtigen Raum, Stimmungsberichte der Truppe u.a.    1
283 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XIX: Allgemein, Heft 5 vom 1.7.-31.8.1942, 1. Tätigkeitsbericht General z.b.V. bei Heeresgruppe Mitte, Berichte zur Partisanentätigkeit, Vorkommnisse bei der Französischen Legion, Verlustzahlen, neue Agrarordnung für die besetzten Gebiete u.a. 1
284 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XIX: Allgemein, Heft 6 vom 1.9.1942-31.3.1943. Befehle und Weisungen zum Dienstbetrieb, zu Verlegungen, Nachschubfragen, zur Lage im rückwärtigen Heeresgebiet, zu Zerstörungen beim Rückzug u.a. 1
285 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XV: Heeresgruppe Süd, Heft 3 vom 1.9.1942-31.3.1943. Fernschreibwechsel mit den Heeresgruppen Süd und A sowie dem HSSPF Süd zu Gefechtshandlungen und Organisationsfragen 1
286 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVI: Kriegsgliederungen, Heft 1 vom 22.6.1941-30.9.1942: Truppeneinteilungen, Gliederungsübersichten, Übersichten zu Verbänden und Einheiten fremder Armeebereiche, Übersichten zu im Bereich der Heeresgruppe eingesetzten Polizei-Bataillonen u.a. 1
287 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVI: Kriegsgliederungen, Heft 2 vom 1.10.1941-15.12.1941,  Truppeneinteilungen, Gliederungsübersichten der Heeresgruppe Mitte und der ihr unterstellten AOK und Verbände, Kriegsgliederung der Heeresgruppe Nord u.a. 1
288 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVI: Kriegsgliederungen, Heft 3 vom 16.12.1941-31.3.1942: Truppeneinteilungen, Gliederungsübersichten, Übersichten zu Verbänden und Einheiten fremder Armeebereiche, Übersichten zu im Bereich der Heeresgruppe eingesetzten Polizei-Bataillonen u.a. 1
289 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVI: Kriegsgliederungen, Heft 4 vom 1.4.1942-30.6.1942: Truppeneinteilungen, Gliederungsübersichten, Übersichten zu Verbänden und Einheiten fremder Armeebereiche, Aufstellung von RAD-Einheiten im Bereich der Heeresgruppe u.a. 1
290 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Allgemein, Band ?, Heft ? vom 1.9.-30.9.1944 – Befehle und Weisungen des OKH und des Generalstabes der Heeresgruppe Mitte, Befehle zu den Nachrichtenverbindungen der Heeresgruppe, Instruktionen des Generals der Pioniere , Gefechtsberichte der Stäbe der Heeresgruppe Mitte, des AOK2, des XXXXI. Armeekorps, der Panzergruppe 3, des XXIV. Panzerkorps und der 250. Spanischen Division, Meldungen über Partisanenangriffe sowie des Befehlshabers der Transportorganisation, zur Behandlung von sowjetischen  Kriegsgefangenen  u.a.   1
291 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Tagesmeldungen an OKH, 1.04.-01.06.1942. Tages-, Zwischen- und Morgenmeldungen des Ia der Heeresgruppe Mitte 1
292 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Tagesmeldungen an OKH, 1.1.-30.4.1943 – Tages- und Morgenmeldungen des Ia der Heeresgruppe Mitte. 2
293 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Tagesmeldungen an OKH, 1.10.-31.12.1942 – Tages-, Zwischen und Morgenmeldungen des Ia der Heeresgruppe Mitte. 2
294 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Tagesmeldungen an OKH, 1.2.-16.3.1942. Tages-, Zwischen- und Morgenmeldungen des Ia der Heeresgruppe Mitte. 1
295 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Tagesmeldungen an OKH, 1.4.-31.5.1942. Tages-, Zwischen- und Morgenmeldungen des Ia der Heeresgruppe Mitte. 2
296 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Tagesmeldungen an OKH, 1.5.-30.6.1943 – Tages- und Morgenmeldungen des Ia der Heeresgruppe Mitte. 3
297 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Tagesmeldungen an OKH, 1.6.-31.7.1942 – Tages-, Zwischen und Morgenmeldungen des Ia der Heeresgruppe Mitte. 3
298 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Tagesmeldungen an OKH, 1.8.-24.9.1942 – Tages-, Zwischen und Morgenmeldungen des Ia der Heeresgruppe Mitte. 1
299 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Tagesmeldungen an OKH, 1.8.-30.9.1942 – Tages-, Zwischen und Morgenmeldungen des Ia der Heeresgruppe Mitte. 2
300 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XVIII: Tagesmeldungen an OKH, vom 1.1 bis 30.4.1943 – Tages- und Morgenmeldungen des Ia der Heeresgruppe Mitte 1
301 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XXII: Bandenbekämpfung, Heft 2 vom 1.9.1942-30.9.1942, Zusammenstellungen von Überfällen durch Partisanen, Weisungen für die Partisanenbekämpfung, Aufstellungen der eingesetzten Sicherungstruppen, Unterlagen zu Unternehmen gegen Partisanen „Luchs“, „Breslau“, „Silberfuchs“, Befehle für den Einsatz von Jagdkommandos und für Schriftwechsel zur Erschießung von 100 Geißeln in Slawonje u.a. 1
302 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XXII: Bandenbekämpfung, Heft 3 vom 1.10.1942-31.10.1942, Zusammenstellungen von Überfällen durch Partisanen, Weisungen für die Partisanenbekämpfung, Aufstellungen der eingesetzten Sicherungstruppen, Unterlagen zu Unternehmen gegen Partisanen, Besprechungsnotizen u.a. 1
303 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XXII: Bandenbekämpfung, Heft 4 vom 1.11.1942-30.11.1942, Zusammenstellungen von Überfällen durch Partisanen, Weisungen für die Partisanenbekämpfung, Aufstellungen der eingesetzten Sicherungstruppen, Unterlagen zu Unternehmen gegen Partisanen u.a. 1
304 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte XXII: Bandenbekämpfung, Heft 6 vom 29.12.1942-31.1.1943. OKW-Druckschrift „Kampfanweisung für die Bandenbekämpfung im Osten", Unterlagen zu den Unternehmen „Eisbär“, „Klette“, „Waldwinter“, „Schneehase“, „Erntefest“, Zusammenstellungen von Überfällen durch Partisanen u.a. 1
305 Anlagen zum KTB der Heeresgruppe Mitte – Führungsabteilung – Akte: Märsche großer Verbände, Heft vom 1.5.-30.6.1942 – Unterlagen zum Marsch von Verbänden der Heeresgruppe Mitte. 1
306 Anlagen zum KTB des  Rüstungsamts beim Reichsminister für Rüstung und Kriegsproduktion III. Quartal 1944 - Wochenberichte über die Waffenherstellung und zu Personalfragen. 1
307 Anlagen zum KTB des Befehlshabers des rückwärtigen Heeresgebiets und der Sicherungs-Divisionen der Heeresgruppe Mitte Nr. 1-180 vom 12.10-12.12.1941 – Befehle zur Erweiterung des rückwärtigen Heeresgebiets, zum Einsatz von Sicherungsverbänden, zum Schutz der Versorgungslinien, zu Einsätzen gegen Partisanen, Verzeichnis der dem Befehlshaber des rückwärtigen Heeresgebiets unterstehenden Einheiten, zur Steuerung der Flüchtlingsbewegung, zur Aufstellung von bewaffneten Formationen aus Kriegsgefangenen u.a. 1
308 Anlagen zum KTB des Befehlshabers des rückwärtigen Heeresgebiets und der Sicherungs-Divisionen der Heeresgruppe Mitte Nr. 1-300 vom 19.6-30.7.1941 – Befehle zum Einsatz der Sicherungsdivisionen, zum Aufbau des rückwärtigen Heeresgebiets, zum Einsatz des SS-Polizei-Regiments Mitte und von Russlanddeutschen, Informationen zu sowjetischen Sabotageunternehmen, zu „Säuberungen“ im Rücken der Front, Karten der Einsatzräume der Sicherungs-Divisionen u.a.  1
309 Anlagen zum KTB des Stabsoffizier Artillerie (Stoart) der Heeresgruppe Mitte, 1.5.-31.5.1942: Berichte, Artilleriemeldungen, Gliederungsübersichten der Heeresartillerie, Karten u.a.   1
310 Anlagen zum KTB des Stabsoffizier Artillerie (Stoart) der Heeresgruppe Mitte, 1.6.-30.6.1942): Gliederungsübersichten der Heeres- und Divisions-Artillerie des AOK 9, Kartenpausen zur Lage der feindlichen Artillerie vor der Front der Heeresgruppe Mitte. 1
311 Anlagen zum KTB des Stabsoffizier Artillerie (Stoart) der Heeresgruppe Mitte, 1.8.-31.8.1942: Artilleriemeldungen, Gliederungsübersichten der Heeresartillerie, Karten u.a.   1
312 Anlagen zum KTB des Stabsoffizier Artillerie (Stoart) der Heeresgruppe Mitte, 1.9.-30.9.1942: Gliederungsübersichten, Berichte, Meldungen, Lagekarten u.a.    1
313 Anleitung für den Unterricht über Abwehr von Spionage, Sabotage und politischer Zersetzung in der Wehrmacht, eingeführt vom Obersten Befehlshaber der deutschen Wehrmacht am 1. April 1939. Besteht aus folgenden Teilen: I. Spionage; II.Sabotage; III. Politische Zersetzung; IV. Vorsorglicher Geheimschutz; V. Gesetzliche Bestimmungen; VI-VIII. Anhänge "A", "B" und "C". 1
314 Anleitung für den Unterricht über Abwehr von Spionage, Sabotage und Zersetzung in der Wehrmacht, eingeführt vom Obersten Befehlshaber der deutschen Wehrmacht nicht später als am 17. Januar 1942. Besteht aus folgenden Teilen: I. Spionage, Sabotage, Zersetzung;  II.  Beispiele von Anknüpfungs-und Drohbriefen des ausländischen Nachrichtendienstes; III. Auszüge aus politischen Zersetzungsbriefen; IV. Fragebogen des ausländischen Nachrichtendienstes; V. Beispiele für den Unterricht. 1
315 Anleitung für die Einheitsführer der Kriegsmarine zur “Wehrgeistigen Führung”.  Eingeführt am 1. November 1943 vom Oberbefehlshaber der Kriegsmarine Groβadmiral K. Dönitz. Die Anleitung enthält neben den allgemeinen Bestimmungen auch das Schrifttum und Stoff für den Unterricht, thematischen Unterrichtsplan zur “Wehrgeistigen Führung”, sowie Beschreibung der  Hauptrichtungen der wehrgeistigen Erziehung in den Truppen. 1
316 Anmerkungen zum Protokoll der Lagebesprechung im Führerhauptquartier am 01.02.1943  1
317 Anordnung der Führungsabteilung des Luftwaffenkommandos Ost über Navigationshilfsmittel und flakgeschützte Räume. 1
318 Anordnung des Luftwaffenkommandos Ost über die Kriegsgliederung des Stabes Luftwaffenkommando Ost. 1
319 Anordnungen des Chefs  des Wehrmachtsführungsstabes Generaloberst A.Jodl über Unterstellungsverhältnis  und Arbeitsverteilung der einzelnen Wehrmachtsbehörden und Verhalten der deutschen Truppen  nach der Kapitulation  vom 8. bis 20. Mai 1945. 1
320 Anordnungen des Luftgaustabes z.b.V. 300, der Führungsgruppe des Luftgaukommandos Belgien-Nordfrankreich zur Organisation der Verlade- und Ausladearbeiten und der Vorbereitung des Unternnehmens "Seelowe". 1
321 Anordnungen des OKH zur Behandlung jüdischer Mischlinge in der Wehrmacht, Befehle und Weisungen des OKH, der Heeresgruppe B und der Kommandantur Berlin zu Urlaubsfragen und zur Bestrafung von Offizieren und Mannschaften, Maßnahmen zur Personaleinsparung usw. 1
322 Anordnungen des OKH, des Heeres-Gruppenkommandos 1 und der Heeresgruppe B zu Stellungs- und Befestigungsbauten an der Ostgrenze des Deutschen Reiches, zu Organisations- und anderen Fragen, Unterlagen zu Rüstungsfragen, Weisung des OKH zur Kommandierung von Zuschauern und Truppen zur Parade nach Paris (1940), Erfahrungsberichte zu den Feldzügen in Polen und im Westen, Unterlagen des Heeresgruppe A zur geplanten Landung in England, Ausbildungsanweisungen u.a. 1
323 Anordnungen des OKL, des Luftwaffenkommandos Südost über die Umbenennung und Umgliederung der Nachtjägerfliegereinheiten und Verbände, Fernschreiben. 1
324 Anordnungen des OKL, des Luftwaffenkommandos Südost, des Befehlshabers der deutschen Luftwaffe in Rumänien über die Umbenennung von Einheiten der Luftwaffe. Neuordnung der Flakartillerie. 1
325 Anordnungen des OKW und Schriftwechsel zwischen OKH, dem Militärbefehlshaber im Generalgouvernement, der Heeresgruppe B und dem AOK 17 über die Umsiedlung von 550 000 Polen und Juden aus Deutschland und Österreich in das Generalgouvernement. 1
326 Anordnungen und Anweisungen des Oberkommandos der Kriegsmarine über die Neugliederung  des technischen Nachrichtenwesens der Kriegsmarine für die Zeit vom Juli 1941 bis Januar 1945. Die Akte enthält die Dokumente des OKM, des Marine-Rüstungsstabes und der Amtsgruppe Technisches Nachrichtenwesen NWa III des OKM  für die dem OKM unterstellten Marine-Kommandobehörden, Marineeinrichtungen, Werften und Arsenale, sowie Kriegsschiffbaubetriebe. Vorhanden sind: Dienstanweisung des OKM für die Amtsgruppe Technisches Nachrichtenwesen NWa III (Bl.7-15), allgemeine Bestimmungen über die Neuorganisation des technischen Nachrichtenwesens der Kriegsmarine, Anweisungen über die Organisation der nachrichtentechnischen Marinebetriebe, sowie vollständiges Verzeichnis der nachrichtentechnischen Betriebe der Kriegsmarine vom 1.04.1943 (Bl.54-55), Anordnungen über die Organisation der Abnahmedienststellen für nachrichtentechnisches Gerät der Marine. Die Akte enthält auch die Materialien  der Verhandlungen von der  Übergabe  der staatlichen Werften in Deutschland und in den besetzten Gebieten an die  privaten Unternehmen. 1
327 Anordnungen und Schriftverkehr des Amtes Ausland / Abwehr des Oberkommandos der Wehrmacht (OKW) mit unterstellten Abwehr-Behörden und  den Privatfirmen über die Wahrung militärischer Geheimnisse in den Rüstungsbetrieben für die Zeit vom Mai 1940 bis Januar 1942. Teilnehmer des Schriftverkehrs: Oberkommando der Wehrmacht (OKW), Amt Ausland-Abwehr des OKW, Oberkommando der Kriegsmarine (OKM), Abwehrstellen bei Kriegsmarine, Reichswirtschaftsministerium, die Firmen  “Otto Wolff”, “Deutsche Werfte Kiel A.G.”, “Siemens” u.a. Die Akte enthält: 1)  Aweisungen und Anordnungen des Amtes Ausland / Abwehr des OKW  den unterstellten Abwehr-Behörden und den Firmen über die Wahrung militärischer Geheimnisse in den Rüstungsbetrieben; 2) Materialien über die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der UdSSR und Abwehr-Berichte über das Verhalten der sowjetischen Handelsvertreter auf den deutschen Werften; 3) Abwehr-Berichte über die Werksbesuche der ausländischen Abnahmekommissionen. Die Akte enthält auch “Abwehrbestimmungen für geschützte Betriebe der Gruppe C” vom November 1940, eine Druckausgabe (Bl.117-128). 1
328 Anordnungen und Weisungen des Luftgaukommandos Westfrankreich, des Armeeoberkommandos 7, der Flak-Brigade IX, des Heeresgruppenkommandos A für die Vorbereitung des Unternehmens "Isabella". Forderungen an die Luftwaffe, Organisation der Versorgung und Flak-Maßnahmen. 1
329 Anordnungen und Weisungen des Luftgaukommandos XVII für Planstudie "Grün" 1939, Besetzung von Tschechien. Einteilung und Aufstellung der Formationen der Luftwaffe. 1
330 Anordnungen und Weisungen des OKH und des Generalstabes der Heeresgruppe B zur Organisation von Versorgungsbezirken und Fragen der Versorgung im Osten. 1
331 Anordnungen und Weisungen des OKH und des Generalstabes der Heeresgruppe Mitte zur Einberufung und zum Einsatz von Dolmetschern, Namenslisten von Sonderführern im Offiziersrang sowie von Dolmetschern bei der Heeresgruppe Mitte, Lebensläufe russischer Sprachmittler u.a. 1
332 Anordnungen und Weisungen des OKL und OKW auf dem Gebiet des Luftschutzes auf Grund der letzten Erfahrungen aus Luftangriffen. Erfahrungsberichte über Verdunkelung, Vorgehen gegen Brandbomben, Einsatz der Wehrmachthilfskommandos usw. 1
333 Anordnungen und Weisungen des OKL, des Befehlshabers der deutschen Luftwaffe in Rumänien u.a. Institutionen über die Belohnung und Tarife für rumänischen Arbeiter- und Ingenieurkräfte, die im Bauwesen der deutschen Luftwaffe beschäftigt sind. Berichts des Leiters des Bauwesens im Bereich der deutschen Luftwaffe in Rumänien. Gleichstellung der Deutschen Wehrmacht mit der Rumänischen Wehrmacht. 1
334 Anordnungen und Weisungen des OKW, des OKH und der Heeresgruppe B zum Kampf gegen feindliche Propaganda, Muster von feindlichen Propagandaschriften. 1
335 Anordnungen und Weisungen des OKW, des OKH und des Generalstabes der Heeresgruppe B zur Umsiedlung von Juden und Polen in das Generalgouvernement, Schriftverkehr mit unterstellten Einheiten zu dieser Frage, Protokoll der Besprechung beim Generalkommando XXI vom 14.3.1941 hinsichtlich der Umsiedlung von Juden und Polen in das Generalgouvernement. 1
336 Anordnungen zur Durchführung des Nachrichtendienstes des Marinegruppenkommandos “West” für die Zeit vom September 1940 bis Februar 1941. Die Akte enthält folgende Dokumente: Nachrichtenbestimmungen des Marinegruppenkommandos “West” (NBW) vom September 1940, Bl.1-48; 2) Deckblätter Nr. 1-11 und  handschriftliche Berichtigungen Nr.1-24 zu den Nachrichtenbestimmungen (Bl.50-64, 65-68). 1
337 Anordnungen, Weisungen des Luftgaukommandos XVII, des Armeeoberkommandos 14, der deutschen Luftwaffenmission und der deutschen Militärkommission in der Slowakei im Kriegszustand. Einsatz der slowakischen Jagd- und Flakkräfte. Richtlinien über das Verhalten deutscher Truppen bei einem Einmarsch in die Slowakei. 10 Gebote für die Kriegsführung des deutschen Soldaten. 1
338 Anordnungen, Weisungen und Informationen des OKH über Sicherheitsbestimmungen beim Schießen, zur Bekämpfung von Panzern, Richtlinien für die Ausbildung der Offiziere, Auswertung der taktischen Erfahrungen der Infanterie im Westen. 1
339 Anträge der deutschen Luftwaffenmission in Rumänien über die Belohnung für ausgezeichnete Leistungen im Kraftfahrdienst, in Bau- und Nachrichteneinheiten der Luftwaffe. 1
340 Anweisung des OKH für die Skiausbildung der Truppe. 1
341 Anweisungen des Oberbefehlshabers der Luftwaffe über den Einsatz von Flak-Artillerie im Erdkampf 1
342 Anweisungen des Oberkommandos des Heeres über Erleichterung der Beladungsvorschriften für Raufuttersendungen der deutschen Wehrmacht per Eisenbahn  vom 7. Oktober 1943. Die Akte enthält auch eine Anlage und zwei Skizzen. 1
343 Anweisungen des OKH für den Umfang und die Durchführung des Heeresaufbaus 1939, Unterkunftsverzeichnis und allgemeine Bestimmungen personeller Art, Rekrutierung und Entlassung. Waffenbedarf. Bekleidung und Ausrüstung des Mannes. 1
344 Anweisungen des Reichsministers für Luftfahrt und Oberbefehlshabers der Luftwaffe über die Umorganisation des Luftschutzsanitätsdienstes. 1
345 Anweisungen für Notlandung im schneebedeckten Gebiet (aus der "Vorläufigen Anweisung über Verhalten bei Notlandungen im schneebedeckten Gebiet", herausgegeben vom Reichsministerium für Luftfahrt im August 1942). 1
346 Anweisungen für Reit- und Fahrlehrer für den Lehrgang bei der 320. ID, Weisungen zur Kurzausbildung im Reiten und Fahren bei neuaufgestellten Verbänden u.a. – Akte enthält nur deutsche Originale   1
347 Anweisungen und Anordnungen der Kommandobehörden, Berichte und Meldungen der Kampfverbände der Kriegsmarine am Schwarzen Meer über die Organisation der  Geleitsicherung  u.a. Fragen in der Zeit vom Januar 1943 bis Juni 1944. Teilnehmer des Schriftverkehrs: Marine-Gruppenkommando Süd, kommandierender Admiral Schwarzes Meer, deutscher Marine-Verbindungsstab in Rumänien, deutsches Marinekommando in Konstanza,  Stab der 10. Sicherungsdivision in Konstanza, 1., 3. und 23. U-Bootjagdflottillen, 3. und 30. Räumbootsflottillen, 1. Schnellbootflottille, 30. U-Bootflottille,   30. Geleitflottille, 1., 3. und 7. leichte Flottillen, Seetransporthauptstellen Konstanza und Sewastopol, Kommando der rumänischen Seestreitkräfte, Geleitchef Schwarzes Meer, Seetransportchef Schwarzes Meer. Inhalt der Dokumente: Fragen der Geleitsicherung, Taktik der Sicherungskräfte, Geleitverkehr im Schwarzmeerraum, Untersuchung zum Untergang des Dampfers “Wolga-Don”, Bergungsornung von Schiffsbrüchigen, Verluste,  Havarien  und Strandungen von Schiffen,  Lehrplanmuster für den Unterricht beim Steuermann. Die Akte enthält auch Meldungen über Verluste von Schiffen und Wehrmachtspersonal bei der Räumung der Seefestung Sewastopol im Mai 1944 (Bl.152-166). 1
348 Anweisungen und Richtlinien des OKH zur organisatorischen Geschäftsführung, Geschäftseinteilung der kriegswirtschaftlichen Abteilung des Generalstabes und Sanitätsinspektion des Heeres. Erlaß von A.Hitler vom 4. Februar 1940 über die Führung von Wehrmacht. Bestimmungen für Bahnhofswachen in Berlin. Verbot der Beteiligung von Wehrmachtangehörigen an allen Veranstaltungen zum 80. Geburtstag des ehemaligen deutschen Kaisers. Hinweise von J.Goebbels über die Reden bei Veranstaltungen, an denen der Führer selbst teilnimmt und das Wort ergreift. 1
349 Anweisungen und Schriftverkehr des Oberkommandos der Kriegsmarine (OKM) und der anderen Marinebehörden über den Umbau der Beuteschiffe in die schwimmenden Flak-Batterien in der Zeit  vom Juli 1941 bis September 1944. Teilnehmer des Schriftverkehrs: OKM, Hauptamt Kriegsschiffbau des OKM, die unterstellten Marine-Kommandobehörden, Kriegsmarinewerften in Wilhelmshaven und Kiel, Kriegsmarinearsenale Wilhelmshaven, Gotenhafen und  Kiel, sowie private Werften und Firmen – Büro Nord in Hamburg,  Blohm & Voβ und  Howaldtswerke A.G. in Hamburg, A.G. Weser (Deutsche Schiff- und Maschinenbau A.G) in Bremen, F.Schichau G.m.b.H. in Königsberg  u.a. Die Akte enthält: 1) Dokumente über den Umbau der holländischen, norwegischen und  dänischen Beuteschiffe in die schwimmenden Flak-Batterien; 2) Materialien über die personelle Ergänzung der Mannschaften der schwimmenden Flak-Batterien; 3) Schriftverkehr über die Fertigstellungstermine für schwimmende Flak-Batterien; 4) Dokumente der Abnahme von gefertigten schwimmenden Flak-Batterien. 1
350 Anweisungen und Verfügungen des Oberkommandos der Kriegsmarine (OKM) und seiner Abteilungen für die unterstellten Kommandobehörden und kriegstechnische Einrichtungen, für staatliche und private Werften über den Bau, Umbau und Grundinstandsetzung von Kriegsschiffen in der Zeit vom November 1937 bis August 1944. Teilnehmer des Schriftverkehrs: OKM, Hauptamt Kriegsschiffbau des OKM, Bauaufsicht des OKM, Allgemeines Marinehauptamt des OKW, Kommando Seekriegsleitung,  Amt Torpedowaffe  und Torpedoinspektion, die unterstellten Marine-Kommandobehörden, Kriegsmarinewerften in Wilhelmshaven und Kiel, sowie private Werften und Firmen. Die Akte enthält: 1) Dokumente über Fertigstellungstermine für Kriegsschiffneubauten und Umbauten; 2) Kriegsschiffsbaupläne auf den deutschen Werften; 3) Kriegsschiffsbaupläne auf den ausländischen Werften; 4) Pläne der gröβeren Umbauten und Grundinstandsetzungen auf den deutschen  und ausländischen Werften; 5) Anordnungen über die Bauaufsicht; 6) Schriftverkehr über die Steuerung der Reparaturen und Dockungen. 1
351 Anweisungen, Anordnungen und Schriftwechsel des Oberkommandos der Wehrmacht und des Oberkommandos des Heeres über die Sicherstellung der chemischen Kampfstoffmunition; Bericht über die chemische Kampfstoffe bei den gegnerischen Staaten – UdSSR, USA und Großbritannien; Karten mit der Bezeichnung der Standorte der deutschen chemischen Kampfstoffe. Februar – April 1945. 1
352 Anzahl der deutschen Truppen in Rumänien, Verteilung der deutschen Truppen und Verteilung der Russen im Dienste der deutschen Wehrmacht auf rumänischen Gebiet. 1
353 Artikel "Finnland: das Land, das kämpfte", hrsg. vom Volksbund für das Deutschtum im Ausland, Berlin 1941, Erste zusammenfassende Schilderung des sowjetisch-finnischen Krieges 1939/40  Geschichte und Wirtschaft, Chronik des sowjetisch-finnischen Krieges. 1
354 Artikel von Diplom-Volkswirt Hellmer "Kriegswirtschaft Japans und Chinas im Fernost-Konflikt" (wirtschaftliche Lage und Wehrkraft der beiden Ländern, Entwicklung der Kriegswirtschaft) und von Oberst Prof. Dr. Ritter von Niedermayer "Sowjetrussland: ein wehrpolitisches Bild" mit der Analyse der Besonderheiten und Zustandes des sowjetischen Wehrsystems, veröffentlicht in der Militärwissenschaftlichen Rundschau 1939, Heft 1 bzw. Heft 5/6 sowie redigiertes Manuskript des Beitrages von Hellmer. 1
355 Artikel von Oberst Prof. Dr. Ritter Oskar von Niedermayer: "Sowjetrussland: ein wehrpolitisches Bild" mit der Analyse der industriellen und landwirtschaftlichen Lage der Sowjetunion, des Transportnetzes, der Besonderheiten der politischen Führung, der militärischen Organisation und Lage, veröffentlicht in Militärwissenschaftliche Rundschau, 1939, Heft 5/6. 1
356 Artikel von Oberstleutnant Albert Benary zum 60. Geburtstag von Generalfeldmarschall Fedor von Bock. 1
357 Aufklärungs- und Informationsmaterialien des Oberkommandos der Kriegsmarine für April – Dezember 1943. Die Akte enthält: 40 Ausgaben des Informationsblattes “Fremde Marinen. Nachrichtenauswertung”; 9 Ausgaben des Informationsblattes “Kurznachrichten zur Ostlage / Feindlage”; 6 Aufklärungsberichte zur Feindlage Ost (Sowjetunion). Einige Informationsblätter sind mehrmals dupliziert. Es gibt auch eine Übersicht des britischen Landungsunternehmens Dieppe (Frankreich) am 19. August 1942 (Bl.190-201). Alle Materialien sind von der 3. Abteilung der Seekriegsleitung (SKL) des Oberkommandos der Kriegsmarine vorbereitet. 1
358 Aufklärungs- und Informationsmaterialien des Oberkommandos der Kriegsmarine für die Zeit vom Juni 1942 bis Mai 1943. Die Akte enthält: 28 Materialien zur Feindlage; 35 Ausgaben des Informationsblattes “Fremde Marinen. Nachrichtenauswertung”; 1 Ausgabe des Informationsblattes “Fremde Presse. Marinennachrichten”.   Alle Materialien sind von der 3. Abteilung der Seekriegsleitung (SKL) des Oberkommandos der Kriegsmarine vorbereitet. 1
359 Aufklärungs- und Informationsmaterialien des Oberkommandos der Kriegsmarine für die Zeit vom März bis Dezember 1944. Die Akte enthält 35 Ausgaben des Informationsblattes “Fremde Marinen. Nachrichtenauswertung”. Alle Materialien sind von der 3. Abteilung der Seekriegsleitung (SKL) des Oberkommandos der Kriegsmarine vorbereitet. 1
360 Aufklärungs- und Lagemeldungen der Führungsabteilung der Luftflotte 4 über den Kampf an der Ostfront (06.04 - 09.06.1942). 1
361 Aufklärungs- und Lagemeldungen der Luftverbände der Luftflotte 4, eingehende Funksprüche von der Heeresgruppe "Süd", OKW über die Kampfhandlungen an der Ostfront und dienstliche Unterlagen der Führungsabteilung der Luftflotte 4. 1
362 Aufklärungs- und Lagemeldungen der Luftverbände der Luftflotte 4, eingehende Funksprüche von der Heeresgruppe "Süd". 2
363 Aufklärungs- und Lagemeldungen, eingehende Funksprüche von der Heeresgruppe "Süd", OKW und dienstliche Unterlagen der Führungsabteilung der Luftflotte 4. Angriff auf die Sowjetunion. 1
364 Aufklärungs- und Lagemeldungen, Funksprüche und dienstliche Unterlagen der Führungsabteilung der Luftflotte 4. 2
365 Aufklärungs-und Kampffliegertafel Land und See, ausgegeben im Mai 1943. Die Tafel enthält folgende Abschnitte: 1) Aufklärungstätigkeit; 2) Standort,- Richtungs,- Kurs,- Fahrt und Formationsangaben; 3) Gefechtstätigkeit; 4) Allgemeines; 5) Flugangaben; 6) Flugwarnmeldungen; 7) Navigationsmittel; 8) Funkbetrieb; 9) Fühlunghaltersignale; 10) Wettermeldungen; 11) Zahlen; 12) Buchstabiertafel; 13) Verfügungssignale. In der Tafel gibt es auch Verkehrsabkürzungen, Not-und Gefahrsignale, Aufklärungsmeldungen in dringenden Fällen und Signale für den Luft-Angriff. Die Tafel hat Inventarnummer 3629. 1
366 Aufklärungsabteilung des Stabes der 4. Ukrainischen Front – Übersetzte Beutedokumente und Kopien von erbeuteten Karten, die während der Befreiung der Krim erbeutet wurden (AOK 17 und benachbarte Einheiten)   1
367 Aufklärungskarte des Heeresgruppen-Nachrichten-Regiments 537: Funklagekarte des belgischen Heeres, 01.03.1940. 1
368 Auflagen des Informationsbulletins des Oberkommandos der Kriegsmarine “Fremde Marinen. Nachrichtenauswertung” für Februar 1945.   Die Akte enthält vier Auflagen des Bulletins mit den Informationen  über die englisch-amerikaische Landungstechnik, Maβnahmen der Allierten  für die technische Sicherung und den pioniermäβigen Ausbau der Landungsgebiete der alliierten Streitkräfte in Frankreich u.a. 1
369 Aufmarschanweisungen des OKH vom Juni 1939 an die einzelnen Heeresgruppen betr. den Angriff auf Polen (Fall "Weiß"): Vorbereitung, Absichten, Kriegsziele, Aufträge, Versorgung, Lage der polnischen Armee. 1
370 Aufmarschanweisungen und Anordnungen des OKH und des Stabes der Heeresgruppe "A" für den Angriff im Westen (Fall "Gelb"). Anordnungen für die Verbände der Luftwaffe, Dienstbriefwechsel und Meinungsumtausch über die taktische Führung der Angriffsoperation im Westen. 1
371 Aufruf von Generaloberst Guderian an alle Offizieren des Generalstabes im Zusammenhang mit dem Attentat vom 20. Juli 1944  1
372 Aufruf von H.Göring an alle Angehöriger der Luftwaffe über den Widerstand gegen die USA-Truppen 1
373 Aufruf von H.Göring vom 29.11.1943 zur Meldung von Freiwilligen in die Fallschirmdivisionen der Luftwaffe. 1
374 Aufstellung der Aufklärungsabteilung der Karelischen Front von Feldpostnummern und Erkennungszeichen deutscher Truppen, Feldpostnummerlisten des britischen Nachrichtendienstes von deutschen Truppenteilen – Akte enthält englische Originale   1
375 Aufstellung von taktischer Zeichen, Erkennungs- und Verbandsabzeichen sowie Rangabzeichen der Wehrmacht, russischer und ukrainischer Hilfstruppen, des SD und der Gestapo, Decknamenlisten u.a. – enthält deutsche Originale  1
376 Ausbildungs- und taktische Übungsanweisungen des OKH für das Heer, Richtlinien für die Teilnahme an der Parade zumGeburtstag des Führers und am Reichsparteitag, Vorschriften über die vorzeitige Entlassung aus dem aktiven Wehrdienst auf eigenen Antrag und über die Dauer der aktiven Dienstpflicht in der Wehrmacht. 1
377 Ausbildungsanweisungen für die leichte Panzerkompanie 1938 im Gefecht, Richtlinien für die taktische Verwendung von Panzerverbänden, Hinweise für Versuchsübungen des Gruppenkommandos in Döberitz im Mai 1938. 1
378 Ausbildungshinweise des OKH für die Heerestruppen im Frühling - Sommer 1944 : Zusammenarbeit Heer - Luftwaffe, Erfahrungen aus den Abwehrkämpfen an der Ostfront, Luftschutz und Fliegerabwehr usw. 1
379 Ausbildungshinweise für Wehrmacht: Abwehr, Panzer und Panzerabwehr, Einsatz von Panzerzügen. Erfahrungen im Kampf gegen Engländer und Amerikaner, Zusammenarbeit Heer - Luftwaffe. 1
380 Ausbildungsmaterial für den nationalpolitischen Unterricht im Heer (deutsches Original/russische Übersetzung) 1
381 Ausbildungsmaterialien der Lehrabteilung der 2. Artillerieschule in Juterbog (Kaserne Altes Lager, Brandenburg). Ausbildungsmaterialien der Heeresnachrichtenschulen in Glaz (Schlesien) und in Halle/Saale (Sachsen-Anhalt). Verpflegungsanordnungen der deutschen Luftwaffe. Zeitrahmen: vom 1. Februar 1939 bis März 1943. 1
382 Ausbildungstafeln für die Infanterie, für das Nachrichtenwesen, Waffentafeln (periodische Ausgaben). 1
383 Ausbildungsunterlagen des OKH für Volks-Grenadier-Divisionen; Hinweise für die Infanterie-, Waffen- und Schießausbildung, Schriftverkehr zu Gasschutzlehrgängen. 1
384 Ausführliche Schlußbesprechung der Übungsreise der "roten" und "blauen" Heeresgruppen in Mitteldeutschland im März 1936, Analyse der positiven und negativen Seiten im Verlauf des militärischen Spieles 1
385 Ausführlicher Bericht über die Wehrmachtmanöver (Heer) im Jahr 1937 mit dem täglichen Verlauf der Kriegsspiele und Kartenverzeichnis (Karten nicht anbei) 1
386 Ausgehende Lageberichte des Stabes der Flieger-Division 1 für 01.-14.09.1939. 1
387 Auskunftsschreiben der 7. Abteilung der Hauptverwaltung Aufklärung (GRU) der Roten Armee zu den Operationsplänen der Wehrmacht in Westeuropa 1940-1942, übersetzte Dokumente und Materialzusammenstellungen zum Westfeldzug, zur deutschen Militärmission in Rumänien, zu Fragen von Militärtransporten u.a. 1
388 Aussagen von deutschen Kriegsgefangenen und Berichte der Militäraufklärung der Roten Armee zur Organisation von Artillerie- und Pakeinheiten, übersetzte Beutedokumente zum Verlust von Waffen und mangelnder Munition – enthält deutsche Originale (u.a. OKH, AOK 9,  V. Armeekorps, Füslierregiment Großdeutschland,  Kreiskommissar Grodno) 1
389 Aussagen von kriegsgefangenen Generalen zum Zustand von Formationen der Wehrmacht 1
390 Ausschnittweise Übersetzungen aus deutschen Untersuchungsakten gegen Wehrmachtsangehörige gegen die u.a. wegen Wehrkraftzersetzung ermittelt wird ins Russische, deren teilweise Veröffentlichung in der Zeitschrift „Novaja i novejšaja istorija“ geplant war u.a. 1
391 Auswertung der militärischen Maßnahmen in der Tschechoslowakei in der Zeit von Februar bis Juni 1938: Teilmobilisierung, Aufmarsch, Ergebnisse und Folgerungen. 1
392 Auswertung der Panzerabwehr- und anderen militärischen Maßnahmen in der Tschechoslowakei. Chemische Gruppe in der tschechoslowakischen Armee. 1
393 Auswertung der taktischen Erfahrungen der Infanterie beim Feldzug im Sommer 1940 im Westen. 1
394 Auszug aus dem Reichsgesetzblatt über die Wehrkreiseinteilung ab 1. August 1941. Reichsgesetzblatt  1941.    Teil 1. Nr.79. 1
395 Auszug aus einer Rede des Generalfeldmarschalls Göring vom 24.10.1939 über 3 Fronten der heutigen Krieg (die eigentliche Kampffront, die Front der Rüstungsindustrie, die Front des deutschen Volkes) und Befehl von W. von Brauchitsch über ihre Bekanntmachung im Heer. 1
396 Auszüge aus der Seetransportvorschrift vom 1. März 1939. Bestimmt für Seetransporte der deutschen Wehrmacht. 1
397 Baltikum- und Ostpreussen-Karte mit der Lage der 1. Armee. 1
398 Bedienungsanweisungen des Chef-Ingenieurs der Luftflotte 4. 1
399 Befehl des Chefs des Generalstabes des Heeres F.Halder über taktische Unterstellung der Nahaufklärungsgruppen. 1
400 Befehl des OKH für die Umgruppierung des Heeres (vom 26. Juni 1940). 1
записей на странице